OSTERFEINE /GARREL OSTERFEINE/GARREL/GRA - Die Bezirksliga-Fußballer des BV Garrel haben die Wende nicht geschafft. Trotz des Trainerwechsels zu Beginn der Woche – Ludger Janßen löste Andreas Wieborg ab – verlor der BVG bei SW Osterfeine 1:4 (0:1).

In der ersten halben Stunde zeigten die Garreler indes neuen Schwung und spielten gut. Dann ließen sie sich von den aggressiv in die Zweikämpfe gehenden Osterfeinern aber den Schneid abkaufen. Kurz vor der Pause kam es, wie es kommen musste. Osterfeine ging per Foulelfmeter in Führung. Maik Plautz hatte Christian Harpenau elfmeterreif im Strafraum gefoult. Michael Bergmann ließ sich diese Chance nicht nehmen und lochte ein (43.).

In den ersten Minuten nach dem Seitenwechsel spielte Garrel wie ein Absteiger. Die gesamte Mannschaft nahm eine kollektive Auszeit. Osterfeine nutzte dies im Stile einer erfahrenen Mannschaft. Ralf Burdiek machte den Anfang. Er erhöhte per Abstauber aus fünf Metern, nachdem Uwe Böhmer den Ball kurz vorher noch auf der Linie gerettet hatte (49.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Doch Osterfeine hatte noch lange nicht genug, agierte weiterhin mega-aggressiv und legte nach: Garrels Keeper Bohmann konnte einen Schuss von Michael Bergmann nicht festhalten, der Ball fiel Christian Harpenau vor die Füße, und der staubte eiskalt ab (52.).

Aber es kam noch bitterer: Mit einem Kunstschuss aus 18 Metern in den Winkel erzielte Andreas Hölzl das 4:0 für SW Osterfeine (73.).

Damit war die Partie endgültig gelaufen. Dennoch wurde zumindest Garrels bester Spieler noch belohnt: Sascha Pfeifer, der diesmal mehr aus dem Mittelfeld kam, zeigte eine Minute vor Schluss seine unnachahmlichen Torjäger-Qualitäten und schoss das Garreler Ehrentor.

Tore: 1:0 Bergmann (43., Foulelfmeter), 2:0 Burdiek (49.), 3:0 Harpenau (52.), 4:0 Hölzl (73.), 4:1 Pfeifer (89.).

BVG: Bohmann – Konschuh (60. Hagedorn), Uwe Böhmer, Janssen, Plautz, Schöning (46. Roland Meyer), Osterhues, Pfeifer, Meister, Ralf Böhmer (76. Kromberg), Gelhaus.

SR: Hinzenecker (Bethen).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.