Bevern Nach vier Auswärtsniederlagen in Serie und anschließend zwei Heimspielerfolgen von einer Trendumkehr sprechen, will Trainer Matthias Risse vom Fußball-Landesligisten SV Bevern noch nicht, zumal der 2:1-Heimerfolg über Schlusslicht SV Union Lohne hart erkämpft und nicht souverän zustande kam. An diesem Sonntag zu Hause ab 14 Uhr wird der Gast und beste Aufsteiger der Liga, Germania Leer, sicher hart testen, wie stabil die Form beim Landesliga-Meister momentan ist.

Leer, gegen die Bevern noch keine Landesligapunktspiele absolviert hat, kommt mit der Empfehlung eines souveränen 3:0-Heimerfolges über den FC Schüttorf ins Stadion an der Calhorner Straße. Doppeltorschütze war Lukas Siemers zum 2:0, Julian Janken erhöhte. Siemers ist mit fünf Toren bester Schütze der Ostfriesen. „Leer ist eine sehr kampfstarke Truppe, die auch spielerisch überzeugen kann. Die Tore verteilen sich bei Leer über fast das gesamte Team, so dass wir höllisch aufpassen müssen“, sagt Risse, der seiner Mannschaft angesichts der etwas längeren Spielpause einen freien Trainingstag gönnte, um einige Blessuren auskurieren zu lassen. Allerdings werden Sebastian Sander (Fußprellung) und Sascha Thale (muskuläre Probleme) wohl nicht in der Startelf stehen, was allerdings kompensiert werden kann, wenn Tim von dem Brinke nach seinem ersten Pflichtspieltor und Julius Liegmann im Angriff ihre Formverbesserungen bestätigen können.

Auf jeden Fall zuschauen muss Kristen Bramscher, der sich die fünfte gelbe Karte eingehandelt hat und damit gesperrt ist. Für ihn wird wohl Bernd Gerdes auf die Sechserposition rücken, und Bevern wird so wohl mit einer Dreier-Abwehrkette agieren. Ausfallen wird weiterhin Henning große Macke, dessen muskuläre Probleme keinen Einsatz zulassen. Albi Dosti ist wieder fit, so dass Trainer Risse 14 Feldspieler zur Verfügung stehen werden. „Wir wollen unbedingt gewinnen, um oben mit dranbleiben zu können“, sagt Risse, denn bei einer Niederlage würde der Tabellensiebte aus Leer den Rangvierten Bevern überflügeln.

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.