Bevern Das Sportgelände des SV Bevern hat jetzt einen Namen: „Sportpark Wernsing“ steht in großen Buchstaben auf dem in den Vereinsfarben schwarz und gelb errichteten Eingangsbogen. Zur offiziellen Namensgebung konnte der Vorsitzende des SV Bevern, Hans-Jürgen Dreckmann, neben den Sponsoren, den Vertretern des Kreissportbundes und der politischen Gemeinde sowie Bürgermeister Heiner Kreßmann und den Pfarrern Pater Bernhard Seggewiß und Michael Harald Uecker besonders die Namensgeber Ingrid, Heinz und Stefan Wernsing begrüßen.

Nachdrücklich ging der Vereinsvorsitzende in seiner Begrüßung auf die großen Verdienste der Familie Wernsing ein, die den Sportverein seit der Gründung 1975 unterstützt. „Ohne diese Unterstützung wären viele Projekte in Bevern, auch der Bau des Vereinsheimes zusammen mit dem Heimat- und Schützenverein, nicht möglich gewesen. Mit Geld können wir uns nicht bedanken. Daher will der Verein mit der Namensgebung ein Zeichen setzen für die Verbundenheit mit der Familie Wernsing,“ so Hans-Jürgen Dreckmann.

Unter dem Beifall zahlreicher Gäste wurde der Eingangsbogen enthüllt. Seine Verbundenheit mit dem Verein zeigte Heinz Wernsing in seiner Ansprache, in der er auf die Errichtung des Vereinsheimes, der Anlage der vier Sportplätze, den Soccerplatz für den Nachwuchs und die Anschaffung des Busses hinwies. Alle Vorhaben hätten durch die Zuschüsse, die Vielzahl an Sponsoren und ganz viel Eigenleistung realisiert werden können. „Es hat sich viel getan, und jetzt hat das Stadion auch noch einen neuen Namen: Sportpark Wernsing. Da bin dann wohl selber schuld, aber es gefällt mir ganz gut,“ schmunzelte Heinz Wernsing.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Name festige die Bindung zum Verein mit einer gewissen Verpflichtung. „Mich beeindrucken besonders die vielen Helfer, die erst ein Vereinsleben möglich machen. Personen, die sich einen Großteil ihrer Freizeit für das Gemeinwohl der Vereine und Gemeinschaften und deren Jugendförderung einsetzen.“ Die Bedeutung der Jugendarbeit durch den SV Bevern stellte auch Bürgermeister Heiner Kreßmann in seiner Ansprache heraus. Mit über 600 Mitgliedern zähle der SV Bevern zu den großen Vereinen im Kreissportbund.

Der Landkreis, Kreis- und Landessportbund, die LzO, die Volksbank Essen-Cappeln, der Rotary-Club Cloppenburg-Quakenbrück und die Gemeinde Essen hätten zur Finanzierung des Platzes beigetragen, die Realisierung sei aber durch den SV Bevern erfolgt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.