BöSEL BÖSEL - Jahresberichte, Ehrungen und Wahlen standen im Mittelpunkt der Generalversammlung des SV Bösel, zu der Vorsitzender Gerd Stratmann viele Vereinsmitglieder im Saal Hempen-Hagen begrüßen konnte. „Der Sportplatz hinter der Schule ist fertig gestellt worden“, freute sich Stratmann in seinem Jahresrückblick. Außerdem ist der Sportplatz hinter der Schwimmhalle neu gestaltet worden.

Das Dorfpokalturnier war nicht nur gut besucht, mit 16 Mannschaften gab es auch ein starkes Teilnehmerfeld. Mit der Mannschaft „Equipe tricolore“ konnte der Vorjahressieger den Titel verteidigen. Beim Ball des Sports wurden Sandra Arlinghaus als Fußballerin des Jahres und Matthias Thomann als Fußballer des Jahres geehrt. Erstmals in der Vereinsgeschichte konnte der Verein den Kreispokal gewinnen. Die 1. Herren-Mannschaft belegt in der ersten Kreisklasse zur Zeit den 7. Platz. „Zwölf Jugendmannschaften nehmen am Punktspielbetrieb teil“, berichtete Jugendobmann Hubert Bünger. Hier werden dringend Betreuer gesucht

Gut angenommen wurde im Rahmen der Ferienpassaktion die Fußballschule. Über den im vergangenen Jahr neu ins Leben gerufene Förderverein berichtete Hans-Jürgen Hempen. „Wir wollen sinnvolle und notwendige Projekte des SV unterstützen“, erklärte er das Ziel des Vereins. Das habe der Förderverein bereits bei der Neugestaltung des Sportplatzes hinter der Schwimmhalle getan. „Wir wollen versuchen, die Zukunft in unserem Verein mit jungen Leuten gestalten, das kann und muss unser Weg sein“, führte der 2. Vorsitzende und Fußballobmann Egon Kassens aus. Nachdenkliches und Anregendes führte er zum Teamgeist, Mannschaft und Disziplin aus.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Wenige Änderungen gab es bei den anschließenden Vorstandswahlen. Die Versammlung schenkte allen Kandidaten einstimmig das Vertrauen. Vorsitzender bleibt Gerd Stratmann, 2. Vorsitzender und Fußballobmann Egon Kassens, 3. Vorsitzender Andreas Hatke., Schriftführer Thomas Menke, Schiedsrichterobmann Günter Schulte. Nachfolger von Kassenwart Oliver Vossmann wurde Bernd Kenter. Für Jugendobmann Wolfgang Meyer – der dem Verein weiter als A-Jugendtrainer zur Verfügung steht – wurde Alfons Bley gewählt, der dieses Amt nun zusammen mit Hubert Bünger ausübt. Die Kasse wird künftig von Günter Lanfermann und Olaf Grafe geprüft.

Einige Ehrungen konnte Stratmann vornehmen. Die Ehrennadel in Silber gab es für Siegfried Schlichting, die Ehrennadel in Gold für Otto Oltmann und Martin Pille.

Auch für dieses Jahr hat sich der SV einiges vorgenommen. Die Bandenwerbung soll verstärkt werden. Auf dem neuen Platz hinter der Schule soll eine Flutlichtanlage installiert werden, Eine weitere große Angelegenheit soll in Angriff genommen werden – der Bau eines Vereinsheims. Hier sagte Stratmann der Gemeinde Bösel Dank, die den Verein in diesem Vorhaben unterstützt habe. Einen besonderen Dank gab es auch für die Alten Herren des SV, die sich vorrangig für dieses Projekt einsetzen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.