KAMPE „Auf die Plätze – fertig – los!“ Mit diesem Kommando schickte Karl-Heinz Krone,Vorsitzende des Kickerclubs Ikenbrügge, am Sonnabend, 7. Juli, über 300 Teilnehmer auf die Strecke. Von der Küste bis Osnabrück und von Bremen bis zu den Niederlanden waren Sportbegeisterte Menschen nach Kampe gereist, um sich am 32. Küstenkanallauf zu beteiligen, der vom Kickerclub Ikenbrügge ausgerichtet wurde.

Altersklassen von 18 bis über 65 Jahre waren am Start. Die Läufer, Wanderer und Walker konnten für Strecken von 5,5, 11 und 22 Kilometer an den Start gehen, denn kurzfristig wurde die ausgeschriebene Laufstrecke von 21,4 Kilometer in Absprache mit den Läufern auf 22 Kilometer verlängert, um gemeinsam starten zu können. Die Radfahrer hatten eine Strecke von rund 20 Kilometern zurückzulegen.

Für die Sieger wie für die stärksten Gruppen gab es Pokale – jeder Teilnehmer bekam darüber hinaus eine Urkunde. Krone betonte bei der Siegerehrung, dass sich alle Teilnehmer bravourös geschlagen hätten und großen Respekt verdienten. Beim Sport sei nicht der Sieg über andere das Entscheidende, sondern die Fähigkeit, eine sportliche Leistung bei sich abrufen zu können. „Nicht der Sieg sondern die Teilnahme ist das Wichtigste“, so Krone. Sein Dank galt den Helfern, die sich um die Ausrichtung der Veranstaltung und das Wohlergehen der Sportler gekümmert hätten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Als stärkste Radfahrergruppe erhielt die Kieler Gruppe Mehrenkamp mit 76 Teilnehmern einen Pokal.

Bei den Läufern siegten bei den Männern über 5,5 Kilometer Jonas Peters, SC Kampe/Kamperfehn (23:01 Min.), bei den Frauen Rita Stoyke, Lauftreff Ramsloh (25:54 Min.); über 11 Kilometer Männer: Stefan Deyen (43:34 Min.), Frauen: Susanne Fröhlking, BV Garrel (50:19 Min.); über 22 Kilometer Männer: Bernd Teipen, ESV Tri Team (1.36:03 Std.), Frauen: Ute Deters, Tus Eversten ITEA (1:44:18 Std.) . Wandern &Walken: Männer, 5,5 km; Jürgen Schwalm, DJK Bösel (48:48), Frauen, 5,5km: Gerda Högemann, Cloppenburg (51:38); Männer, 11 km: Heiner Koopmann und Ulrich Wehrmann, beide (1:45:37 Std), Frauen: Sabine Kropmann (1:45:37 Std.). Bei den Radfahrern, die verschiedene Geschicklichkeitsaufgaben zu lösen hatten, hatte Eduard Kropmann aus Harkebrügge die Nase vorn.

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.