Die Angler der beiden Ortsgruppen Sedelsberg und Neuscharrel im Fischereiverein für den Bezirk der Friesoyther Wasseracht haben jüngst ihre Ruten in den Küstenkanal geworfen in der Hoffnung, ein passables Ergebnis für die Kontrolle zu erzielen. Jedoch mussten sich die Angler eines Besseren belehren lassen. Mit 14,255 Gramm bei 23 Anglern war das Kontrollergebnis nicht berauschend.

Wenig Bisse, was die Angler auf die heiße Luft zurückführten. Die Fische seien nicht so aktiv wie bei kälterem Wetter. Auch beklagten einige, das Wasser wäre so trübe gewesen, richtig schmutzig, sagten andere. Die Neuscharreler, diesmal mit drei Anglern mehr als Sedelsberg zum Kontrollangeln angetreten, holten 8,815 Gramm und die Sedelsberger 5,440 Gramm an Land. Davon alleine konnten Ingo Eilers, Stefan Denke und Christoff Stammermann (Neuscharrel) 5,705 Gramm Fisch zur Waage bringen. Die geangelten Fische wurden akribisch verwogen und dokumentiert. Dabei hatten die beiden Obmänner der Ortsgruppen, Peter Müller und Günter Glondala, ein wachsames Auge auf den Wiegemeister Günter Bohlsen.

Im Anschluss an das Kon­trollangeln wurde fleißig Bratwurst auf den dafür mitgebrachten Grill aufgelegt. Dabei tauschten sich die Angler noch längere Zeit aus und beschäftigten sich bereits mit dem nächsten Termin, der für die Sedelsberger bereits am 24. Juli an der Sagter Ems stattfindet.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die BBS Friesoythe haben zum dritten Mal mit der elften Klasse des Beruflichen Gymnasiums Technik (Schwerpunkt Mechatronik) an der „Solar-Rallye“ der Hochschule Emden teilgenommen. Sie beteiligte sich mit vier Teams in der Rennwertung der Ultraleichtklasse B (Jahrgang 9 bis 13) und mit drei Teams in der Azubi- und Firmenwertung.

Das Projekt „Solarmobil“ ist Bestandteil im Profilfach Mechatronik. Es dient als Lernträger für Grundlagen in der Theorie und wird im Fach Praxis umgesetzt. Die „Solar-Rallye“ ist der Abschluss des Projektes. Die Veranstaltung ist als regionaler Wettbewerb bei „SolarMobil Deutschland“ akkreditiert und ermöglicht es so, den schnellsten und kreativsten Solarautoteams am Bundesfinale für Solar-Modellfahrzeuge im September teilzunehmen. In beiden Wertungsklassen musste in jedem Lauf die Rennstrecke zweimal hin- und zurückgefahren werden. Das sind pro Lauf rund 40 Meter. Die Teams planten und bauten in den Praxisstunden selbstständig die Fahrzeuge. Die Vorgaben bei der Konstruktion: Hocheffiziente Motoren sind verboten und die Karossen mussten aus nachwachsenden Rohstoffen gebaut sein.

Die Friesoyther BBS-Schülerinnen und -Schüler konstruierten die Fahrzeuge am Rechner, im Anschluss wurden die Fahrgestelle mit dem neuangeschafften 3D-Drucker gedruckt. Als Material wurde ein Hochleistungs-Polyactid (PLA) auf pflanzlicher Basis (Maisstärke) verwendet. Bei Problemen oder Fragen standen den Schülerinnen und Schülern die Lehrer Antonius Kanne, Klaus Schrand und Carsten Vaske mit Rat und Tat zur Seite.

Es ging hoch her auf der 12. „Solar-Rallye“ Emden. Nach der technischen Abnahme aller Fahrzeuge und dem Briefing zum Rennablauf sowie einer kurzen offiziellen Begrüßung durch Rennleiter Stefan Wild (Wissenschaftlicher Mitarbeiter der HS Emden/Leer) wurden ab 11 Uhr die ersten Einzelzeitfahrten gestartet. Letztendlich kämpfte sich das BBS-Team mit Lukas Bley, Oliver Bolz und Florian von Garrel um Betreuerin Carolin Flatken auf Platz zwei der Ultraleichtklasse B und nimmt nun im September am Bundesfinale in Chemnitz teil. Ebenfalls erfolgreich in der Azubi- und Firmenwertung war das Team um Betreuer Simon Luttmann mit Jan-Luca Benkens, Sven Schumacher und Tobias Vahrmann, das erstmals den Wanderpokal in dieser Klasse nach Friesoythe holte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.