CLOPPENBURG Die Oberliga-Handballer des TV Cloppenburg stehen an diesem Freitagabend vor einer großen Herausforderung. Um 20.15 Uhr ertönt im Lahof-Sportzentrum an der Verdener Straße in Achim/Baden der Anpfiff zum Spiel des TVC bei der dort beheimateten Reserve des Zweitligisten SG Achim/Baden.

Die Tabellenkonstellation verspricht Spannung. Beide Teams haben 14:14-Punkte. Cloppenburg ist wegen des besseren Torverhältnisses Sechster, die Gastgeber sind Siebter. Der Sieger des Spiels kann den Blick nach oben richten, während der Verlierer im grauen Mittelfeld stecken bleibt. „Das wird eine richtig harte Nuss“, glaubt Teammanager Oliver Galeotti und weiß natürlich genau um die schwache Auswärtsbilanz seines Teams. Aus sieben Spielen in der Fremde holten die Cloppenburger fünf Punkte, davon vier durch Siege gegen die Kellerkinder Damme und TvdH Oldenburg. „Hinzu kommt, dass mit Torsten Landwehr (Knie) und Jan Philipp Steinbach (Bänderriss) zwei Spieler ausfallen“, sagt Galeotti.

Doch Bangemachen gilt nicht: „Es ist wichtig, auch mal einen Gegner auswärts zu besiegen, der mit uns auf Augenhöhe ist“, sagt Galeotti, zumal der Kontakt zu Platz fünf gehalten werden soll. Gerade die Heimbilanz des Cloppenburger Gegners dürfte dem Team von Interimscoach Theo Niehaus Mut machen. Die SG gewann daheim nur drei von sechs Spielen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Weiteren Auftrieb dürfte dem TVC die zuletzt gezeigte Leistung gegen den Tabellenführer HSG Nordhorn II geben. Bei der 30:35-Niederlage zeigten die Cloppenburger im kämpferischen Bereich ein gutes Spiel. „Wenn wir an diese Leistung anknüpfen, haben wir gute Siegchancen – aber nur dann“, sagt Niehaus. Galeotti sieht es ähnlich: „Nehmen wir das Spiel auch nur ansatzweise auf die leichte Schulter und ruhen uns auf den guten Kritiken aus, geht der Schuss garantiert nach hinten los. Die SG gibt bis zum Abpfiff Gas.“ Das zeigte sich schon im Hinspiel. Damals mussten die Cloppenburger nach einer Acht-Tore-Führung noch um den 36:33-Erfolg bangen. Achim/Baden gab sich nie auf.

Am heutigen Freitag werden Cloppenburgs Spieler ihr Augenmerk vor allem auf die Defensive richten. Besonders die starke Flügelzange der Gastgeber mit Roman Döhling (links) und Sören Meier (rechts) darf nicht zur Entfaltung kommen. Aus diesem Grund darf sich der TVC kaum Ballverluste und überhastete Torwürfe erlauben.

Im Rückraum der SG sorgt der groß gewachsene Olaf Skornicka für eine erhöhte Alarmstufe. Am Kreis darf Arne Tonn nicht zu viel Platz eingeräumt werden. „Es kommt sehr auf unsere Rückwärtsbewegung und das engagierte Arbeiten in der Defensive an, wenn wir etwas holen wollen“, sagt Galeotti.

Kopfzerbrechen bereitet dem TVC derweil die Aufstellung des Gegners. Die SG könnte mit Thomas Cordes, Marius Brandt, Lars Friedrich und Maris Versakovs gleich vier Spieler aus der Zweitliga-Mannschaft einsetzen. Friedrich und Versakovs zählen dort zu den Toptorschützen. Hinzu kommt noch der mögliche Einsatz des ehemaligen SG-Trainers und Zweitligaspielers Matthias Brandt, der schon in der Vorwoche beim Gastspiel in Schüttorf auflief.

Doch ganz gleich, wer beim Gegner aufläuft, für einen Cloppenburger Spieler ist es ein besonderes Spiel: Torhüter Bastian Bormann wechselte vor der Saison von der SG zum TVC. Er trifft am Freitag erstmals auf seine alten Teamkollegen, war er doch im Hinspiel nicht dabei.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.