Barßelermoor Der neue Vorsitzende des Kleinkaliber-Schützenvereins Barßelermoor ist Thomas Kröger. Der bisherige Stellvertreter beerbte das Amt von Ludger Lange, der nach zwölfjähriger Amtszeit auf der Generalversammlung am Freitagabend im Vereinsheim aus persönlichen Gründen auf eine erneute Kandidatur verzichtete.

Neuer zweiter Mann der Barßelermoorer Grünröcke ist Maik Kamphaus. Die Kasse führt weiterhin Käthe Frerichs und die schriftlichen Arbeiten erledigt Imke Schulte. Zu Schießwarten wurden Gerd Krone und Anja Kröger gewählt. Jugendwart blieb Bernd Esders. Der Vorstand ist vier Jahre im Amt.

Ein voller Erfolg war im vergangenen Jahr das Schützenfest. Darauf verwies der scheidende Vorsitzende in seinem Rückblick auf das vergangene Jahr. „Wir hatten viele Besucher auf unserem Fest. Aufgrund des Erfolges, wird das Volksschützenfest in diesem Jahr erneut am Hafen gefeiert“, sagte Lange. Zu den positiveren Ereignissen im Schießsport gehörte das Pokalschießen mit dem befreundeten Schützenverein aus Schirumer-Leegmoor, die Beteiligung am Bürgermeisterpokalschießen, die Teilnahme an den Rundenwettkämpfen sowie die Vereinsmeisterschaften. Im kommenden Jahr möchte der Vorstand den Schießsport weiter forcieren und auch bei der Jugendarbeit ansetzen. „Wir werden in den Schulen Plakate und Flyer verteilen, um die Jugend für den Schießsport zu begeistern“, sagte Jugendwart Esders. Außerdem soll ein neues Lichtpunktgewehr angeschafft werden und auch an der Ferienpassaktion der Gemeinde wird sich der Verein beteiligen.

„Derzeit laufen Sanierungsmaßnahmen im Sanitärbereich. Außerdem wird ein Treppenlifter angeschafft, damit auch ältere Mitglieder beziehungsweise mit einer Behinderung am Schießsport teilnehmen können“, sagt Lange. Rund 15 000 Euro werden die Bauarbeiten wohl kosten. Von der Gemeinde Barßel erwartet man einen Zuschuss nach den Sportförderrichtlinien von etwa 4000 Euro. Überarbeitet werden soll auch die Vereinsfahne.

Für eine 25-jährige Mitgliedschaft wurden Waldemar Piehlke und Hans Thieben geehrt. Seit 40 Jahren ist Willi Siemer im Verein und auf 50 Jahre blickt Frank Schmidt zurück.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.