BARßEL Die Bezirksliga-Fußballer des STV Barßel haben am Sonntag im Kampf um den Klassenerhalt einen Rückschlag hinnehmen müssen. Die Mannschaft von Spielertrainer Markus Stern verlor ihr Heimspiel gegen den TV Dinklage mit 1:3 (0:0) und kassierte damit die erste Pleite nach vier Spielen ohne Niederlage.

„Dinklage war bissiger“, blickte Barßels Cotrainer Andre Bergmann auf die 90 Minuten zurück. „Unsere Niederlage geht schon in Ordnung“, meinte er. Gleich in der Anfangsphase spielten die Gäste ihre Vorteile aus. Dinklage präsentierte sich als zweikampfstarkes und topfittes Team. Barßel musste dagegen schon nach zehn Minuten den ersten Rückschlag verkraften: Michael Baumann konnte wegen Rückenproblemen nicht weiterspielen. Für ihn kam Sebastian Treu. „Das hat unser taktisches Konzept schon ein wenig durcheinander gebracht“, sagte Bergmann. Aber Barßel ließ keine Dinklager Chancen zu. Die Partie war zudem von vielen kleinen Fouls und Mittelfeldgeplänkel geprägt.

Im zweiten Durchgang spielte Barßel besser. „Wir wollten eine Schippe drauflegen. Das ist uns auch gelungen“, sagte Bergmann. Barßels Bemühungen zahlten sich aus. Jörn Haskamp schoss die Gastgeber aus einem Gewühl heraus in Führung (61.). Nun investierte Dinklage mehr. Prompt fiel der Ausgleich. Christoph Rönker traf mit einem Flachschuss aus 16 Metern. In dem Moment, in dem das Tor fiel, musste Vitali Zang behandelt werden. Zu allem Überfluss traf George Alhassan mit einem Freistoß nur die Latte des Dinklager Tores (74.). Dinklage dagegen eiskalt: Alexander Wulf nickte nach einer Freistoßflanke zur Führung ein (80.). Barßel riskierte nun alles und fing sich in der 87. Minute noch das 1:3 durch Sedat Ablak ein.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Tore: 1:0 Haskamp (61.), 1:1 Rönker (66.), 1:2 Wulf (80.), 1:3 Ablak (87.).

STV: Fischer - Florian Bergmann, (84. Andreas Eirich), Carsten Stern, Faust, Großmann, Koch, Baumann (10. Treu), Zang (66. Marco Bergmann), Alhassan, Haskamp, Markus Stern.

Sr.: Schmidt (SuS Emden).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.