Barßel /Garrel Der Chef muss es richten. Buchstäblich mit der letzten Aktion vor dem Abpfiff gelang Spielertrainer Sebastian Schlumberger das 1:0 für den STV Barßel gegen den BV Garrel.

Damit ist der erste Saisonsieg für den Gastgeber in der Fußball-Bezirksliga perfekt wie der Sprung weg vom Ende der Tabelle, das jetzt Frisia Goldenstedt ziert. Die Trainer beider Mannschaften konnten in diesem Kellerduell nicht auf ihre Bestbesetzung zurückgreifen. Beim STV fehlte unter anderem Tammo Wendorff und mit Marcel Walter eine ganz wichtige Offensivkraft. Bei den Gästen aus Garrel fehlten mit Patrick Looschen und Pascal Looschen zwei prägende Figuren. Ein Offensiv-Feuerwerk brannten die Kontrahenten nicht ab.

Die erste Torchance des Spiels hatten die Barßeler. Markus Fugel nahm nach einer halben Stunde Maß. Sein Schuss aus gut 25 Metern strich knapp am Garreler Tor vorbei. Fünf Minuten später verpasste Stefan Renken für den STV ebenfalls knapp die Führung, die Garrel kurz vor der Pause fast perfekt gemacht hätte. Nach einem Freistoß von Raphael Looschen verhinderte Joshua Mellides im Tor Schlimmeres.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach der Pause deutete zwar viel auf ein 0:0 hin, doch Barßel bekam mehr Spielanteile, wollte den Sieg unbedingt. In der 80. Minute wurde Stefan Renken gefoult. Schlumberger übernahm die Verantwortung, traf mit einem Freistoß, aus etwa 25 Metern Entfernung nur die Querlatte. Als keiner mehr mit einem Tor rechnete, schaffte es Schlumberger doch noch per Freistoß. Großes Lob gab es für Marten Hanneken und Markus Fugel, die aus der Zweiten nachrückten, durchspielten und eine gute Leistung boten.

Tor: 1:0 Schlumberger (90+2)

STV: Mellides - Nils Büscherhoff, Elsen, Ly, El-Faid (81. Helmers), Sanneh, Stefan Renken, Fugel, Schlumberger, Marcel Büscherhoff, Hanneken.

BVG: Nordenbrock - Oltmann (62. Diekmann), Schöning, Ferneding, Meyer, Raphael Looschen, Mers, Swoboda (83. Fink), Sat, Hermes, Bauer (71. Siemer).

Schiedsrichter: Jannik Weinkauff (Oldenburg).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.