Barßel /Friesoythe Der Gastgeber STV Barßel bot im Fußball-Bezirkspokalspiel gegen Hansa Friesoythe eine gute Vorstellung. Der letztjährige Halbfinalist und Landesligist setzte sich aber am Ende verdient mit 4:2 (2:1) durch.

Barßel erwischte den besseren Start. Der pfeilschnelle Marcel Walter wurde im Strafraum gefoult, so dass Spielertrainer Sebastian Schlumberger nach vier Minuten sein Team in Führung brachte. Hansa besaß mehr Spielanteile, Barßel hielt gut dagegen, wobei auf beiden Seiten die Neuzugänge in der Abwehr – Tammo Wendorff (STV) und Nicolas Hofmann (Hansa) – einen guten Job machten. Den erledigte bis zur Pause auch Hansa-Torjäger Nico Gill gut, als er zum 1:1 abstaubte (26.) und nach Lattentreffer von Dennis Matthiesen den Abpraller zur 2:1-Pausenführung verwertete (41.).

Barßel hielt weiter gut dagegen und glich durch Walter zum 2:2 aus, als er sich gegen zwei Gegenspieler sehr gut durchsetzte (58.). Hansa reagierte, wechselte aus und hatte Glück, als Nils Büscherhoff ein Eigentor zum 2:3 unterlief (72.). Weniger Glück hatte Hansa-Keeper Dennis Panzlaff, der nach einer übermotivierten Attacke von Jan-Hendrik Elsen, der dafür die Ampelkarte sah, mit einer Knieverletzung ausschied (85.). Da der Gast dreimal ausgewechselt hatte, ersetzte ihn David Schiller im Tor. Trotz Unterzahl gelang Friesoythe durch Miguel Garcia das 4:2 (90+1) und so die Entscheidung. Daran änderte auch die Ampelkarte für Maximilian Werner nichts mehr (90+2).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Tore: 1:0 Schlumberger (4., Foulelfmeter), 1:1, 1:2 Gill (26., 41.), 2:2 Walter (58.), 2:3 N. Büscherhoff (72., Eigentor), 2:4 Garcia (90.+1).

STV Barßel: Mellides - N. Büscherhoff, Elsen, Wendorff (69. St. Renken), Schlumberger, Flechtner, El-Faid, M. Büscherhoff (89. Lüken), Ly (77. Sanneh), M. Renken, Walter.

Hansa Friesoythe: Panzlaff - Matthiesen (66. Werner), Bröring, Schlangen, Hofmann, Garcia, Thomes, Siderkiewicz (66. Moussa), Becovic, Gill (77. Schiller), Plichta.

Schiedsrichter: Sebastian Reckmann (Surwold).

->  

->  

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.