KREIS CLOPPENBURG KREIS CLOPPENBURG/DKL - Ohne Probleme sind die Fußballer des STV Barßel II ins Kreispokal-Viertelfinale eingezogen. Die Kleemann-Elf bezwang Varrelbusch mit 7:0. BW Ramsloh gewann 5:3 gegen BW Galgenmoor.

SV ThüleSV Strücklingen 2:0 (1:0). Bereits mehrere Großchancen hatten die Hausherren ausgelassen, ehe Spielertrainer Marcus Piehl per Foulelfmeter die Führung markierte (37.). Bevor zum Ende der Partie die Gäste noch einmal aufkamen und sich ein offener Schlagabtausch entwickelte, hatte Olaf Bock schon in der 77. Minute für die Entscheidung gesorgt.

Tore: 1:0 Piehl (37., Foulelfmeter), 2:0 Bock (77.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

SR: Möller (Ermke).

Gelb-rote Karte: Bregen (88., Thüle).

BW Ramsloh – BW Galgenmoor 5:3 (2:1). Im Duell der Kreisliga-Spitzenteams präsentierte sich das Müller-Team souverän. Erst als die Gastgeber klar mit 4:1 führten und durch Auswechslungen und Umstellungen ihre Linie verloren, wurden die Gäste etwas stärker. Doch Andreas Boll erstickte mit seinem Treffer prompt die nach dem 4:3 aufkeimende Hoffnung der Timme-Elf (88.).

Tore: 1:0 Boll (21.), 1:1 Eckhoff (25.), 2:1, 3:1 Mike Kösters (34., 61.), 4:1 Uwe Kösters (65.), 4:2 Landwehr (81.), 4:3 Meyer (85.), 5:3 Boll (88.).

SR: Memering (Neuscharrel).

SV CappelnFC Lastrup 2:4 n.E. (0:0/0:0). In einer kampfbetonten Partie hielten die ohne sechs Stammspieler agierenden Gastgeber gut mit. Erst im Elfmeterschießen verließ den SVC das Glück, welches auf der anderen Seite zum Tragen kam.

Tore: Fehlanzeige.

SR: Grave (Varrelbusch).

STV Barßel II – BV Varrelbusch 7:0 (3:0). Heimkeeper Ralph Schröder „musste nicht einmal duschen“. Dieser Satz sprach Bände und war symbolisch für die Varrelbuscher Harmlosigkeit. Als es nach einer Stunde bereits 4:0 für die STV-Reserve stand, ließen sich die Gäste vollends hängen und luden die Hausherren zum Toreschießen ein. Mariusz Baran und Jörg Dumstorff ragten dabei als Doppeltorschützen heraus.

Tore: 1:0 Baran (24.), 2:0 Abel (30.), 3:0 Dumstorff (36.), 4:0 Baran (60.), 5:0 Nötzelmann (65.), 6:0 Hoffbuhr (73.), 7:0 Dumstorff (77.).

SR: Timmer (Friesoythe).

Rote Karte: Nötzelmann (80./Barßel II/Meckern).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.