Barßel Barßeler müssen sich mit Punkt begnügen: Die Bezirksliga-Fußballer des STV sind am Samstag im Heimspiel gegen SW Osterfeine nicht über ein 0:0 hinausgekommen und folglich nach der torarmen Partie nur um einen Punkt reicher. „Das ist unterm Strich ein gerechtes 0:0“, sagte Carsten Herzog, der sportliche Leiter des STV.

Härte im Spiel

„Das Spiel war leider ohne große Höhepunkte an Chancen“, räumte Herzog ein. „Beide Teams suchten im Spiel den entscheidenden Schachzug.“ Statt Tore sahen die Zuschauer in Barßel eine Partie „mit etwas viel Härte“, wie Herzog sagte.

Dass STV-Leistungsträger Michael Renken den Platz nach etwa 75 Minuten verlassen musste, hatte allerdings einen anderen Grund: Zwar hatte er zuvor Gelb wegen eines Fouls gesehen, aber die zweite gelbe Karte, die die Ampelkarte bedeutete, sah er wegen einer angeblichen Schwalbe. „Jedoch hat ihn der Torwart-Veteran, Altherren-Keeper Marco Otte, am Fuß getroffen“, konnte Herzog die Entscheidung nicht nachvollziehen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Turbulente Endphase

So arm an Chancen die Partie über weite Strecken war, so turbulent ging es in der Schlussphase der Begegnung zu. Nach einem Fehler Nils Büscherhoffs konnte Christian Kohake frei auf STV-Schlussmann Joshua Mellides zulaufen, der aber das torlose Unentschieden für sein Team rettete.

Abseitstor zum Schluss

Aber im Gegenzug wurde es auch auf der anderen Seite noch einmal kribbelig: Dennis Behrens traf in der Schlussminute ins Gäste-Gehäuse, aber das „Bayern-Gefühl der spät erzielten Siegtore“ sollte sich in Barßel nicht einstellen.

„Es war angeblich ein Abseitstor“, erklärte Carsten Herzog, warum es am Ende eben nur ein Punkt und nicht drei Zähler geworden sind.

Tore: Fehlanzeige.

STV: Mellides - D. Renken, N. Büscherhoff, Elsen, Koch, Dettenbach (83. Fugel), Benner, M. Renken, Eickhoff (70. Gawlitza), Behrens, Schlumberger.

Schiedsrichter: Malec Mohammad (VfL Oldenburg).

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.