Cloppenburg Fans sehen statt furiosen diesmal kuriosen Auftritt ihres Teams: Die Fußballerinnen der DJK Bunnen haben am Sonntag zusammen mit dem VfL Wilhelmshaven für ein Fehlpass-Festival und spektakuläre Tore gesorgt. Die Bezirksliga-Konkurrenten trennten sich in einem Spiel, das keinen Sieger verdient hatte, 2:2. Auch die Blau-Weißen aus Galgenmoor machten es ihren Zuschauern schwer. Sie spannten die Fans im Heimspiel gegen den TSV Abbehausen so richtig auf die Folter. Erst nach fast 90 Minuten, in denen es das Spiel bestimmt hatte, erzielte das Heimteam das erlösende 1:0.

Dagegen warteten die Anhänger der SG Neuscharrel/Altenoythe in der Partie bei Komet Walle vergeblich auf Treffer. Im Heimspiel des STV Barßel gegen die SG Emden/WT Loppersum gab es dafür immerhin drei Tore zu sehen – davon zwei für die Gastgeberinnen.

Bezirksliga Nord

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

SG Barßel/Elisabethfehn/Harkebrügge - SG Emden/WT Loppersum 2:1 (0:0). Auch die Zuschauer in Elisabethfehn mussten lange auf den ersten Treffer der Partie warten. Die Gastgeberinnen dominierten zwar die Begegnung, aber der Ball wollte einfach nicht ins Gäste-Gehäuse. Sina Hermes war es schließlich, die den STV in Führung brachte. Sie setzte sich in der 61. Minute über rechts durch, stürmte in den Strafraum und überwand die ostfriesische Torhüterin.

Allerdings sollte die eingewechselte Julia Bauersfeld nur sechs Minuten später ausgleichen. Da aber auch STV-Trainer Manfred Klären die richtige Spielerin einwechselte, durften die Gastgeberinnen am Ende doch noch einen wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt bejubeln. Die in der 76. Minute ins Spiel gekommene Carina Fugel traf in der 83. Minute zum 2:1-Endstand.

SG Barßel/Elisabethfehn/Harkebrügge: Höhl - S. Bronn, Lammers, Niemeyer, Sibum, Eilers, Hermes (87. A. Bronn), Ummen (64. Meiners), August, K. Bronn, Pörschke (76. Fugel).

Komet Walle - SG Neuscharrel/Altenoythe 0:0. Für den Tabellenvierten aus dem Nordkreis begann das Fußballjahr 2013 ernüchternd. Statt drei brachte die Mannschaft von Trainer Gerd Berling nur einen Punkt vom Auswärtsspiel beim Tabellenvorletzten mit.

Bezirksliga Mitte

BW Galgenmoor - TSV Abbehausen 1:0 (0:0). Beide Mannschaften gingen mit einer weißen Weste in die Pause – weil sie sich nicht mit Ruhm bekleckert hatten. Man hätte auf die Idee kommen können, dass die Teams nicht nur eine lange Winterpause, sondern auch einen Winterschlaf hinter sich haben. Lange brauchten sie, um für die ersten Torchancen zu sorgen.

Immerhin bestimmten die Blau-Weißen das Spiel, ab der 70. Minute bauten sie dann richtig Druck auf. Das herbeigesehnte Tor fiel in der 89. Minute: Nach einer Ecke kam es zu einem Gewühl im Fünfmeter-Raum des TSV, und Christina Backhaus nutzte das Durcheinander, um den Ball ins Netz zu jagen. So konnte Trainerin Silvia Bruns nach dem Spiel doch noch von einem verdienten Sieg sprechen.

BW Galgenmoor: Lüppen - Backhaus, Manietta, Seeger, Nottenkämper, Wichmann, Spille, Schlömer, Dammann, Niemann, Maaß. Eingewechselt: Bredehorst, Backhaus.

DJK Bunnen - VfL Wilhelmshaven 2:2 (1:1). Nach einer durchwachsenen Vorbereitung bemühten sich die von Ignatz Nacke trainierten Gastgeberinnen vergeblich, zu ihrem Spiel zu finden. Da aber auch die Gäste alles andere als sicher auftraten, sahen die Zuschauer zahlreiche Fehlpässe und Abwehrpatzer. Aus einem solchen entstand dann auch das 0:1, für das Kim-Sarah Rutetzki sorgte (5.).

Ein Fehlgriff der Gäste-Torhüterin ermöglichte Laura Koopmann nur vier Minuten später, zum 1:1 einzuschießen. Das 2:1 in der 51. Minute erinnerte an das berühmte Wembley-Tor: Johanna Tebbe jagte den Ball unter die Latte, von wo er nach Ansicht des Schiedsrichters hinter die Linie prallte.

Ähnlich spektakulär glich der VfL nach einer Stunde aus: Laura Schweizer zirkelte den Ball fast von der Eckfahne aus ins Gastgeber-Gehäuse.

DJK Bunnen: Wendt - Klatte, Meiners, Böckmann (60. Willoh) - Kröger, Deuling, Brengelmann (75. Klatte), Koopmann - Nacke, Klatte (21. Tebbe, 30. Klatte, 46. Tebbe), Kalvelage (46. Lüken).

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.