Cloppenburg Am Sonntag bekommt es der Hausherr Hansa Friesoythe in der Fußball-Bezirksliga mit dem STV Barßel zu tun. Gespielt wird um 15 Uhr. Zeitgleich trifft der SV Höltinghausen daheim auf GW Mühlen. Ebenfalls ran müssen der BV Essen (zu Hause gegen SW Osterfeine) und der BV Cloppenburg II, der in Holdorf spielt.

Hansa Friesoythe - STV Barßel. Barßels Trainer Andreas Siepe kennt das Spiel nun schon seit Monaten. Kaum hat seine Mannschaft die Chance, den Vorsprung auf die Abstiegsplätze auszubauen, misslingt der nächste Schritt. So erreicht der STV nicht das Tabellen-Mittelfeld. Zuletzt geschehen am Montag in Holdorf (1:3). So langsam nervt das Siepe. „Die Teams sind in der unteren Region relativ eng beieinander. Da tun solche Niederlagen, wie in Holdorf weh“, sagt Siepe.

Um in Friesoythe zu punkten, bedarf es einer deutlichen fußballerischen Steigerung der Mannschaft. „Was wir in Holdorf geboten haben, war fußballerisch armselig“, sagt Siepe. Dass die Mannschaft es besser kann, habe sie laut Siepe gegen Altenoythe (1:1) bewiesen. Daran gelte es anzuknüpfen. Mit Nils Büscherhoff, Jan-Hendrik Elsen und Andre Buß fallen jedoch drei Spieler aus der Stammelf verletzungsbedingt aus.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bernd Meyer, der zusammen mit Hammad El-Arab die Friesoyther trainiert, kann dagegen aus dem Vollen schöpfen. Für ihn sei das aber noch keine Sieggarantie. „Gegen Barßel haben wir uns immer schwer getan“, erinnert sich Meyer. Der STV stehe tief, und sei durch seine schnellen Offensivkräfte sehr gefährlich.

Sein Team sieht er nach der Nullnummer gegen Osterfeine auf einem guten Weg. „Mit der Leistung bin ich zufrieden. Wir haben hinten gut gestanden und hatten sogar Möglichkeiten, das Spiel für uns zu entscheiden“, sagt Meyer. Ob Lando Matantu mithelfen kann, den Barßeler Abwehrriegel zu knacken, ist noch fraglich. Der Angreifer hat eine Zerrung.

SV Höltinghausen - GW Mühlen. Die Höltinghauser sind als ein Gewinner aus den letzten Wochen hervorgegangen. Unter anderem hievte der Sieg gegen die BVC-Reserve (2:0) den SVH auf Platz elf. Für Höltinghausens Trainer Ralf Böhmer sind die guten Ergebnisse auch die logische Folge einer starken Vorbereitung, in der „die Mannschaft richtig Gas gegeben hat“. Nicht mit in Mühlen dabei ist Tanju Alakus (Bänderdehnung). Im Tor wird Marc Stottmann vom wiedergenesenen Christian Bohmann abgelöst werden. Böhmer ist optimistisch. „Gegen Mühlen ist was drin für uns, wenn wir ganz eng bei den Leuten sind.“

BV Essen - SW Osterfeine. Die Essener Offensivkräfte Michael Schaubert und Steffen Rump sind angeschlagen. „Michael hat Oberschenkel-Probleme, und ich bin im Spiel gegen Höltinghausen umgeknickt“, sagt Rump. Er will aber auf die Zähne beißen. Mit 13 Punkten rangiert der BVE auf dem letzten Platz. Um da unten herauszukommen, nimmt sich Rump die Höltinghauser als Vorbild. „Sie haben mit einer kleinen Serie den Sprung aus dem Keller geschafft. Das kann uns auch gelingen, wenn wir konzentriert aufspielen“, meint er.

SV Holdorf - BV Cloppenburg II. Da die Regionalligamannschaft des BVC bereits an diesem Freitag gegen Hannover 96 II spielt, könnte die BVC-Reserve vor dem wichtigen Duell an diesem Sonntag in Holdorf Verstärkungen erhalten. Für den mittlerweile Vorletzten wäre es enorm wichtig, mit einem Erfolg den Abstiegsplatz wieder an Holdorf zurückgeben zu können. Die Tatsache, zwei Spiele weniger als der unmittelbare Rivale um den Klassenerhalt absolviert zu haben, ist keineswegs ein Garantieschein.

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.