EMSTEK Mehr als 360 Läuferinnen und Läufer starteten beim 20. Emsteker Kirmeslauf. Die Teilnehmer blieben vom Regen verschont.

Zufrieden schauten die Organisatoren des 20. Emsteker Kirmeslaufes auf das große Teilnehmerfeld. 180 Läuferinnen und Läufer starteten am Sonnabend pünktlich um 18.30 Uhr bei kühlen Temperaturen – dafür aber ohne Regen – auf die zehn Kilometer lange Strecke.

Aufgrund von Baumaßnahmen im Emsteker Ortskern musste in diesem Jahr eine neue Strecke gefunden werden, die den offiziellen Anforderungen des Deutschen Leichtathletik-Verbandes entsprechen musste. Und der Lauftreff „Emsteker Bären“ wurde als Organisator schnell fündig und durfte am Ende zufrieden sein. Denn auch die Läufer äußerten sich positiv über die neue Strecke, die in vier Runden durch den Ort führte.

Als Sieger ging in diesem Jahr Andreas Kuhlen von der LG Braunschweig nach 33:09 Minuten durchs Ziel. Der Garreler, der seit sieben Jahren bereits für das Braunschweiger Team startet, war mit den Wetter- und Streckenbedingungen sehr zufrieden. „Die Temperatur war für einen Zehn-Kilometer-Lauf optimal. Auch die Strecke hat mir sehr gut gefallen. Besonders schön war es, dass so viele Menschen entlang der gesamten Strecke standen und uns angefeuert haben“, betonte Kuhlen, der vom Start weg das Läuferfeld beherrschte.

Als Zweiter ging nach 34:28 Minuten Christian Bröring von Blau Weiß Lohne durch das Ziel. Dritter wurde Stefan Degen aus Friesoythe-Neuvrees mit einer Laufzeit von 37:28 Minuten. Als beste Läuferin erreichte die Oldenburgerin Antje Günther vom Team „Laufrausch e.V.“ nach 42:14 Minuten das Ziel. Sie landete damit in der Gesamtwertung auf Rang 17.

Zuvor waren bereits die Läufer auf die Strecke gegangen, die nur fünf Kilometer unter ihre Laufschuhe nehmen wollten. Dabei konnte sich Helmut Jansen aus Vrees mit 18:40 Minuten über seinen Sieg freuen. Als Zweiter folgte ihm mit 18:43 Minuten nur knapp geschlagen Ralf Bohmann vom BV Garrel, der Hans-Jürgen Jansen vom SV Vrees, der nach 18:48 Minuten das Ziel durchquerte, auf Platz drei verwies. Als beste Läuferin erreichte Larissa Strehlau vom Osnabrücker TB nach 20:06 Minuten den Zieleinlauf. Insgesamt war mit 129 Läuferinnen und Läufern, die über fünf Kilometer angetreten waren, ebenfalls ein beachtliches Teilnehmerfeld zu verzeichnen.

Bei den Schülerläufen über 2,4 Kilometer – hier gab es 18 Teilnehmer – gewann Dennis Schmik vom SV Emstek mit 9:33 Minuten vor dem Emsteker Nick Schütte mit 9:37 Minuten und Jan Zumbrägel vom SV Friedrichstadt Berlin mit 11:12 Minuten. Als beste Läuferin ging die Emsteker Schülerin Kristin Wilkens nach 12:18 Minuten als insgesamt Siebte durchs Ziel.

Bei den Schülerläufen über 1,6 Kilometer – hier traten 29 Läufer an – gewann Felix Tiemann vom FSC Hamstrup mit 6:21 Minuten vor Franziska Lüken (SV Molbergen), die 6:47 Minuten benötigte. Über Platz drei freute sich der Drittklässler Henrich Menke von der Grundschule Halen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.