KREIS CLOPPENBURG Kellerkind Cappeln holt einen Punkt in Thüle. Neuscharrel landet einen wichtigen 1:0-Heimsieg gegen Peheim.

von Dominik Klausing KREIS CLOPPENBURG - Böse unter die Räder gekommen sind gestern die Kreisliga-Fußballer des SV Altenoythe II. Beim Aufstiegsaspiranten Höltinghausen setzte es eine 0:7-Klatsche.

SF SeveltenSV Evenkamp 5:2 (3:0). In einer schwachen Partie glänzten die Sportfreunde mit einer 100-prozentigen Chancenverwertung. So sorgten Iwan Donghauser (8.), Strauch (23.) und Papst (40.) für die vorentscheidende 3:0-Pausenführung. Auch die Gäste hatten ihre Möglichkeiten, vergaben diese aber kläglich. Erst in der Mitte der zweiten Halbzeit nahm die Partie noch einmal Fahrt auf. Walter Dalinger (68., 85.) auf Seiten der Heimelf und Stefan Kötter (76.) und Jens Willen (82.) für die Gäste machten den 5:2-Endstand perfekt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Tore: 1:0 Donghauser (8.), 2:0 Strauch (23.), 3:0 Papst (40.), 4:0 Dalinger (68.), 4:1 Kötter (76.), 4:2 Willen (82.), 5:2 Dalinger (85.).

SR: Mischo (Löningen); SRA: Lampe, Willen.

BV NeuscharrelSV Peheim 1:0 (0:0). Der BVN sammelt weiter wichtige Punkte im Abstiegskampf. Nachdem sich beide Teams lange neutralisiert hatten, belebte die Neuscharreler Führung durch Daniel Loots, der eine schöne Vorarbeit von Jörg von Velbert eiskalt verwertete (68.), die Begegnung. Peheim spielte nun vehement nach vorne, verpasste aber in Person von Jan Einhaus den Ausgleich. Wegen Neuscharrels starker kämpferischer Vorstellung blieb es bis zum Schluss beim 1:0, zumal Michael Meyer in der Schlussphase die Entscheidung auf dem Fuß hatte, aber am guten Gästekeeper Frank Koopmann scheiterte (83.).

Tor: 1:0 Loots (68.).

SR: Jelken (Harkebrügge); SRA: Steenken, Afken.

VfL Löningen II – BV Essen 2:2 (0:1). Lediglich ein Pfiff von Schiedsrichter Bramlage aus Vechta, der dem Tabellenführer zu Recht einen Elfmeter zusprach, verhinderte die Überraschung. Bis zum „unnötigen Elfmeter“ sah nämlich noch alles danach aus. Zwar dominierte der Ligaprimus die Partie, scheiterte aber zu oft an der eigenen Unkonzentriertheit. Lediglich Ingo Kettmann behielt die Nerven und sorgte für die frühe Essener Führung. Die Hausherren vergaben ihre einzige Möglichkeit allerdings ebenfalls kläglich: Keeper Marco Ostermann hielt einen von Maic Niemann getretenen Foulelfmeter (17.). Nach dem Seitenwechsel kam die VfL-Reserve besser ins Spiel und wendete durch Tore von Viktor Straub (50.) und Thomas Quent (79.) das Blatt. Essen glich erst dank Patrick Winklers Strafstoßtreffer (85.) aus.

Tore: 0:1 Kettmann (5.), 1:1 Straub (50.), 2:1 Quent (79.), 2:2 Winkler (85., Foulelfmeter).

SR: Bramlage (Vechta).

SV Höltinghausen – SV Altenoythe II 7:0 (2:0). Die ersten 25 Minuten waren noch ausgeglichen, aber der Pfostenkracher von SVA-Akteur Raphael Kubisch weckte die Elf von Trainer Leo Wieborg wohl auf. Höltinghausen drehte auf einmal auf und ging durch einen Doppelschlag von Dirk Lanfermann mit 2:0 in Front. Nach dem Pausentee brachen die ersatzgeschwächten Gäste allerdings vollkommen auseinander, und die Heimelf nutzte ihre Chance konsequent aus, so dass am Ende ein verdienter 7:0-Erfolg heraussprang.

Tore: 1:0, 2:0 Lanfermann (30., 34.), 3:0 Blanke (50.), 4:0 Wendeln (58.), 5:0 Weber (72.), 6:0 Wendeln (75.), 7:0 Klaus (88.).

SR: Hilzendecker (Bethen); SRA: Willenborg, Backhaus.

SV StrücklingenFC Lastrup 3:2 (0:1). Das Führungstor der Gäste durch Simon Wichmann erwischte die Hausherren kalt (15.). Danach lauerten die Gäste auf Konter und zogen sich weit zurück. Strücklingen fiel lange kein Mittel gegen diesen Beton ein. Erst nach einer Stunde sprengte ihn Lars Niehaus diesen und sorgte für den verdienten Ausgleich. Als sich beide Teams schon fast mit einem Unentschieden anfreunden mussten, wurde es in der Schlussphase noch einmal turbulent. Zunächst erwischte Lastrups Jan Zumdohme die Hausherren kalt und brachte die Gäste auf die Siegerstraße (82.). Nur drei Minuten später witterte der SVS noch einmal Morgenluft, da sich der FC durch die Ampelkarte für Ansgar Többen wegen Ballwegschlagens selbst schwächte. Schließlich wurde der Wille der Heimelf doch noch belohnt. Kai Fugel (90.+1) und Raphael Olling (90.+2) drehten in der Nachspielzeit die Partie.

Tore: 0:1 Wichmann (15.), 1:1 Niehaus (60.), 1:2 Zumdohme (82.), 2:2 Fugel (90.+1), 3:2 Olling (90.+2).

SR: Meinerling (Barßel); SRA: Hartung, Nordmann.

BW GalgenmoorFC Sedelsberg 3:0 (2:0). Die Blau-Weißen begannen druckvoll und stellten von Beginn an klar, wer Herr im Hause ist. Die unter anderem mit Alexander Woloschin angetretenen Gäste verkauften sich gut, hatten aber Galgenmoors Dreifachtorschützen Christoph Kampschulte (7., 16., 49.) nie unter Kontrolle.

Tore: 1:0, 2:0, 3:0 Kampschulte (7., 16., 49.).

SR: Bartsch (Vechta); SRA: Kröger, Scholz.

SV ThüleSV Cappeln 1:1 (0:1). In einer chancenarmen Partie brachte Jan Wichmann die Gäste in Front (25.). Thüle rannte an, fand aber lange kein Mittel gegen die gut organisierte Defensive der Cappelner. In letzter Minute kamen die Gastgeber aber dank Ferdi Dittrich doch noch zum glücklichen 1:1-Ausgleichstreffer (90.+2).

Tore: 0:1 Wichmann (25.), 1:1 Dittrich (90.+2).

SR: Hofmann (Scharrel); SRA: Kramer, Garcakov.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.