Altenoythe /Cloppenburg Hohefelder haben wieder einen Bury an Bord: die Macher des Fußball-Bezirksligisten SV Altenoythe basteln eifrig am Kader für die Saison 2021/22. Ihr neuester Coup ist die Verpflichtung des Mittelfeldspielers Rocco Bury vom JFV Cloppenburg. Dies bestätigte Altenoythes Sportdirektor Herbert „Maga“ Rolfes am vergangenen Wochenende auf Nachfrage unserer Redaktion. Mit den Cloppenburgern spielt Bury in der A-Junioren-Niedersachsenliga.

Obwohl erst 18 Jahre alt, kennt Rocco Bury die Sportanlage des SV Altenoythe wie seine Westentasche. Schließlich war sein Vater Steffen lange Zeit beim SVA als Trainer tätig gewesen. Sohnemann Rocco war immer hautnah mit dabei, wenn die damaligen Bury-Schützlinge im Einsatz gewesen sind.

Somit spielt Bury nun ab Sommer mit Leuten in jener Mannschaft, denen er vor rund zehn Jahren noch in der Halbzeitpause die Bälle zugespielt hat. „Wir freuen uns, dass wir wieder einen Bury in Altenoythe dabei haben“, sagt Rolfes. Mit Bury verpflichteten die Altenoyther nicht nur einen Experten für ruhende Bälle. Er hat auch im Cloppenburger Dress bewiesen, dass er den „tödlichen Pass“ spielen kann. Maik Koopmann vom Trainerteam des SV Altenoythe hält jedenfalls große Stücke auf Bury. „Rocco ist charakterlich top“, so Koopmann.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Unterdessen ließ Rolfes, was die weiteren personellen Planungen für die neue Saison angeht, die Katze noch nicht aus dem Sack. „Die Planungen laufen auf Hochtouren. Alles weitere wird sich zeigen. Wir gehen Schritt für Schritt vor und werden nichts überstürzen“, sagte Rolfes. Bis zur coronabedingten Unterbrechung der Saison absolvierten die Altenoyther – die noch im Niedersachsenpokal der Amateure vertreten sind – erst ein Ligaspiel. Am 6. September 2020 besiegten sie daheim Amasyaspor Lohne mit 5:0. Die Altenoyther Tore gingen seinerzeit auf das Konto von Kevin von Handorf, Benny Boungou (je 2) und Maik Nirwing.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.