ALTENOYTHE Die Bezirksliga-Fußballer des SV Altenoythe haben am Mittwochabend auf eigenem Platz die dritte Runde des Bezirkspokals erreicht. Sie besiegten Ligakonkurrent STV Barßel in strömendem Regen mit 5:3 nach Elfmeterschießen. Nach regulärer Spielzeit hatte es 1:1 gestanden.

Derweil hat sich Ligakonkurrent BV Cloppenburg II im vorgezogenen Punktspiel auswärts 3:3 (0:1) von Blau Weiß Lohne getrennt.

SV Altenoythe - STV Barßel 5:3 nach Elfmeterschießen. Die etwa 250 Zuschauer in Hohefeld sahen laut SVA-Co-Trainer Jürgen Schmedes eine ausgeglichene Partie auf mäßigem Niveau. Richtig rund ging es erst, als schon eine Stunde gespielt war. Der aus Ramsloh nach Barßel gewechselte Michael Kipke brachte die Gäste in der 60. Minute aus kurzer Distanz in Führung. Er stocherte einen Querpass, nachdem sich die Barßeler über links durchgesetzt hatten, in den Altenoyther Kasten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zehn Minuten später glich der zur zweiten Halbzeit eingewechselte Eugen Meister nach schöner Vorarbeit aus. Björn Wieborg hatte seinen Mitspieler mit einem langen Pass in die Tiefe geschickt.

Kurz vor Schluss dachten die Hohefelder schon, dem Elfmeterschießen doch noch aus dem Wege gehen zu können. Allerdings hatte Schiedsrichter Martin Brandt – nachdem Andre Brünemeyer den Ball in der 86. Minute ins Gäste-Gehäuse befördert hatte – auf Abseits entschieden.

Und so ging es doch ins Elfmeterschießen, in dem die Barßeler den Ball einmal über das Gastgeber-Gehäuse jagten und einmal ihren Meister im Hohefelder Schlussmann Joscha Wittstruck fanden. Rafael Bastek hatte noch Gelb-Rot wegen Meckerns gesehen, da war das Spiel aber schon aus. Gegner der Altenoyther in Runde drei des Bezirkspokals wird entweder Germania Leer oder Frisia Loga sein.

SV Altenoythe: Wittstruck - A. Brünemeyer, Boxhorn, Menke, Kohake, Vogel (75. R. Bastek), M. Banemann, S. Brünemeyer (46. Meister), Wieborg, M. Bastek, B. Banemann.

STV Barßel: Ter Veer - Frye, N. Büscherhoff, Faust, Becker, M. Büscherhoff (46. Kreklau), Epkes, Kipke, V. Knopf, von Handorf, Fugel.

Schiedsrichter: Martin Brandt (Rhauderfehn).

BW Lohne - BV Cloppenburg II 3:3 (0:1). „Einen Punkt bei einer so starken Mannschaft wie Lohne zu holen, ist völlig in Ordnung“, sagte BVCII-Coach Til Bettenstaedt.“ Und den Punkt haben wir uns dank der tollen Moral, die wir gezeigt haben, auch verdient.“

Worauf Bettenstaedt anspielte: Sein Team hatte nach Toren von Rene Hemker (45.) und Julius Liegmann (48.) schon 0:2 zurückgelegen. Anschließend hatten Adrian Ellermann (64., FE., 80.) und Alex Bock (71.) das Spiel gedreht.

Wiederum Hemker sorgte für den Ausgleich (83.). Niklas Stöver sah in der 90. Minute Gelb-Rot wegen wiederholten Foulspiels.

BV Cloppenburg II: Wegmann - Stöver, Jost, Eilers (60. Maslov), Lübbe, Rutz (25. Knuth), S. Mielke, Bock, Ellermann, Kaiser (60. Peci), Ruhl.

Schiedsrichter: Volker Jaentsch.

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.