Friesoythe Die Schiedsrichter der Nordvereinigung des Kreisverbands Cloppenburg trafen sich zur Jahresabschlussversammlung im Sportlerheim Mehrenkamp. Im Mittelpunkt des Treffens standen Ehrungen sowie ein Lehrabend. Vorsitzender Heiko Kühter begrüßte die Teilnehmer. Sein besonderes Willkommen galt Werner Busse, dem Vorsitzenden des Kreisverbandes Cloppenburg, dem Kreisschiedsrichterlehrwart Christian Scheper und Frank Willenborg, renommierter Referee der Bundesliga sowie internationaler Fußballspiele. Besonders freute er sich über zehn Neulinge. Damit habe das intensive Engagement zur Steigerung der Schiedsrichterzahl in den Vereinen wie auch bei der Nordvereinigung eine positive Resonanz gefunden, betonte er.

Den Schiedsrichtern dankte Kühter für ihre engagierten Einsätze auf den Fußballplätzen. Sie hätten es mit ihren Entscheidungen, die sehr schnell getroffen werden müssten, nicht einfach. Er forderte dazu auf, das Regelwerk zu beherrschen, die Lehrabende und Weiterbildungsmaßnahmen regelmäßig zu besuchen und körperlich fit zu sein, dann werde man „sicher und gut pfeifen“.

Bei den anstehenden Ehrungen dankten Kühter und Busse den Jubilaren für ihren langjährigen Einsatz auf den Fußballfeldern. Ohne sie wären Fußballspiele nicht möglich. Ihr Engagement auf dem grünen Rasen sei nicht nur ein Dienst am Sport, sondern auch an der Gesellschaft. Alleine in Schwarz zwischen 22 farbig gekleideten Spielern auf dem Rasen zu stehen, unterstreiche ihre Bedeutung und Wichtigkeit für den Fußball. Für ihren unermüdlichen Einsatz gebühre ihnen großer Dank.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Jubilare hätten das Schiedsrichterwesen stets hervorragend vertreten und die Ehrungen verdient, lobten Kühter und Busse. Für zehn Jahre wurden Hubert Koopmann (VfL Markhausen), für 15 Jahre Hanswilhelm Kreuzkam (SV Viktoria Elisabethfehn) und für 20 Jahre Frank Willenborg (SV Gehlenberg-Neuvrees) mit Ehrennadeln ausgezeichnet. Für 25 Jahre wurden Josef Szczepanski (SV Marka Ellerbrock) und Stefan Preuth (SV Hansa Friesoythe) sowie für 40 Jahre Günther Bohlsen (BV Neuscharrel) und Theo Schlangen (SV Scharrel) mit Ehrennadeln und Urkunden ausgezeichnet. Am Abend fehlten Norbert Stoff (SV Altenoythe) und Juri Garlakov (SV Strücklingen), beide sind zehn Jahre dabei, sowie Daniel Timmer (SV Mehrenkamp), er ist seit 15 Jahren Schiedsrichter.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.