Barßelermoor Durchweg positiv fielen die Berichte des Vorstandes bei der kürzlichen Generalversammlung des Kleinkaliber Schützenvereins (KKS) Barßelermoor aus. Es wurde Bilanz für das abgelaufene Schützenjahr 2016 gezogen.

Die Kasse schloss mit einem Plus ab. Nachdem die Kassenprüfer die Entlastung des Vorstandes beantragten, sprach die Versammlung dem Vorstand diese aus. Auch der Haushalt für 2017 wurde mit einer Enthaltung angenommen.

Kreisschützenfest 2018

Dann wurde noch eine wichtige Änderung, was das alljährliche Schützenfest angeht, getroffen: Da alle zwei Jahre eine Fußball-WM oder EM in der Zeit des Schützenfestes fällt, wurde ein neuer Termin gefunden. Bislang fand das Schützenfest immer am letzten Juniwochenende statt. Nun soll es ab 2018 auf das Wochenende vor Pfingsten verlegt werden. Dann ist der KKS Barßelermoor auch Ausrichter des Kreisschützenfestes. 15 Vereine werden erwartet.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Turnusgemäß standen auch Neuwahlen des gesamten Vorstands an. Alle Vorstandsmitglieder wurden für vier Jahre wiedergewählt. Ludger Lange ist 1. Vorsitzender, Karl Sobing 2. Vorsitzender, Katharina Frerichs Kassenwart, Schießsportleiter Gerd Krone und sein Vertreter Albert Smid. Das Amt des Jugendwartes übernimmt weiter Bernhard Esders, seine Vertreterin wird Catharina Schmidt. Ein neues Gesicht gibt es ebenfalls im Vorstand. Für den Posten des Schriftführers wurde Julia Brunßen in das Amt gewählt. Der Posten der Damenleitung und des Festausschusses konnte an diesem Abend nicht besetzt werden. Den Festausschuss übernimmt der Vorstand.

Mitglieder geehrt

Zu den positiven Ereignissen im Schießsport gehörte das Pokalschießen mit dem befreundeten Schützenverein Schirumer-Leegmoor, die Beteiligung am Bürgermeisterpokalschießen, die Teilnahme am Kreiskönigsschießen wie an den Kreismeisterschafen und den Rundenwettkämpfen.

Auf der Generalversammlung wurden auch langjährige Mitglieder geehrt. So gehört Käthe Frerichs dem Verein seit mittlerweile 40 Jahren an. Bernhard Cloppenburg, Heinrich Pekeler und Johannes Bachs sind seit 60 Jahren im Schützenwesen.

Für das kommende Jahr hat der Schützenverein auch schon Pläne. Er möchte den Schießsport weiter forcieren und auch bei der Jugendarbeit ansetzen. Gerade für den Nachwuchsbereich möchte der Verein Jugendliche ansprechen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.