+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 28 Minuten.

Cloppenburger Ortsumgehung
Lastwagen umgekippt – B72 voll gesperrt

Cloppenburg /Bocholt Es war der letzte Test für die Fußballerinnen des Zweitligisten BV Cloppenburg vor dem DFB-Pokalspiel an diesem Sonntag beim Zweitliga-Aufsteiger Union Berlin. Mit 5:1 (4:0) bei Borussia Bocholt (Vorjahresdritter der Regionalliga West) gelang die Generalprobe vor dem Start in die Pflichtspielsaison.

„Haben wir am vergangenen Mittwoch gegen den Bundesligisten aus Essen für unsere Spielweise beim 0:5 noch eine Lehrstunde erhalten, so haben wir gegen Bocholt gezeigt, dass wir viel Druck ausüben können“, zeigte sich Tanja Schulte zufrieden, die zusammen mit Imke Wübbenhorst die Mannschaft trainiert. Ihr schwebe ein gesunder Mittelweg zwischen dem Auftritt gegen Essen und in Bocholt vor.

Einige Spielerinnen fehlten in Bocholt. Jalila Dalaf (Migräne) schied kurzfristig aus, Eve Chandraratne (Notdienst im Krankenhaus) fehlte ebenso wie Kea Eckermann und Carole da Silva Costa, die vorsorglich noch geschont wurden. Michelle Meyer, Anna Johanning und Alexandra Crone waren in der Reserve aktiv, um Spielpraxis zu bekommen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Sind alle Spielerinnen an Bord, muss uns vor der neuen Saison nicht bange werden“, sagte Schulte, die mit dem Spiel in Bocholt zufrieden, mit der Chancenauswertung nicht so ganz einverstanden war. Angesichts vieler Möglichkeiten müsse mehr kommen, vor allem, wenn es in der zweiten Liga um Punkte gehe, sagte Schulte, die nur die Torhüterinnen Nienke Olthof und Dominika Wylezek die Arbeitsplätze tauschen ließ.

Einen Wermutstropfen gab es: In der Schlussminute zog sich Daniela Löwenberg ohne Einwirkung des Gegners eine Zerrung zu. Ob sie für das Pokalspiel geschont werden muss, bleibt noch offen.

Tore: 0:1 Cuéllar (7.), 0:2, 0:3 Kolar (9., 19.), 0:4 Josten (43.), 0:5 Stobba (52.), 1:5 (88.).

BV Cloppenburg: Olthof (46. Wylezek) - Löwenberg, Luker, van der Wal, McCarthy, Angrick, Kolar, Stobba, Josten, Winczo, Cuéllar.

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.