Lindern Tradition hat der Linderner Kirmeslauf, lockt er doch laufbegeisterte Kinder und Jugendliche jedes Jahr immer wieder an den Start. Bei der 26. Auflage waren es diesmal 144 Teilnehmer, von denen ein Großteil aus dem Kindergarten Lindern und der Schule Lindern der Klassen 1 bis 5 kam.

Aber auch Läufer des VfL Löningen, von SW Lindern und aus Cloppenburg waren angetreten, um sich altersgemäß auf unterschiedlich langen Strecken messen zu lassen. Das größte Starterfeld bildeten die allerjüngsten Läuferinnen und Läufer der Altersklasse W-/M-5, wobei 19 männliche und 24 weibliche Teilnehmer sich auf die 300 Meter lange Distanz begaben. Es gewannen Lisa Tepe und Bennet Brinkmann (jeweils Jahrgang 2011), die jeweils 60 Sekunden benötigten, dicht gefolgt von Rawan Bitar beziehungsweise Michael Dröge, die eine Sekunde später über die Ziellinie liefen. Überwiegend waren in diesem Lauf die Jahrgänge 2011/2012 vertreten, allerdings war mit Jasnoor Kaur (Jahrgang 2014) die mit Abstand jüngste Teilnehmerin des 26. Linderner Kirmeslaufes am Start, die nach 1:23 Minuten ins Ziel kam.

Für die Altersklasse U-/M-8 war eine Strecke über 800 Meter vorgesehen. Auch hier gab es ein erfreulich großes Starterfeld zu begutachten mit diesmal einem kleinen Übergewicht an männlichen Vertretern (22) gegenüber der weiblichen Konkurrenz (19), von denen die meisten den Jahrgängen 2009 und 2010 entstammten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Allerdings hatte hier eine Läuferin an der Spitze deutlich die Nase vorne. Denn Mia Ossevorth von der Schule-Lindern 2b setzte sich in 3:14 Minuten als beste Teilnehmerin durch, ehe mit Ole Gottwald in 3:21 Minuten (Schule-Lindern 2a) der beste männliche Teilnehmer folgte.

Ebenfalls groß war das Feld der Altersklasse W-/M-10. Zehn männliche und 22 weibliche Teilnehmer wagten sich auf die 1000 Meter lange Strecke. Auch hier stellte die weibliche Phalanx den Sieger: Pia Albers vom VfL Löningen kam nach 3:48 Minuten ins Ziel, während Jan-Hendrik Thyen (Schule-Lindern 3a) 4:13 Minuten als bester männlicher Teilnehmer benötigte.

Ebenfalls über 1000 Meter ging es für die Altersklasse W-/M-12. Unter 17 Teilnehmerinnen war Merit Haring (SW Lindern) in 4:13 Minuten die schnellste, ihr Vereinskollege Malik Achtaeva war unter den nur vier männlichen Startern in 4:24 Minuten der Schnellste.

Klein war das Feld der Altersklasse W-/M-14. Über 1500 Meter siegte Carolin Hinrichs (VfL Löningen) in 5:39 Minuten unter drei Teilnehmerinnen knapp vor Mattes Fischer (Cloppenburg), der unter vier männlichen Läufern 5:40 Minuten benötigte.

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.