Essen Eine Werbung für den Reitsport war das Turnier des Essener Reit- und Fahrvereins auf der Anlage in Sandloh. Dabei sahen die Zuschauer eine Mischung aus hochkarätigem Dressur- und Springsport. Die Organisatoren verzeichneten mehr als 1300 Nennungen.

Auf drei Plätzen starteten Reiterinnen und Reiter aus etwa 30 Vereinen aus dem Weser Ems Gebiet in 33 Prüfungen. Auch der Nachwuchs, besonders aus den Landkreisen Cloppenburg, Vechta, Osnabrück und Emsland, nutzte hier die Chance, sein sehr beachtliches reitsportliches Niveau vor Fachrichtern und Publikum zu präsentieren. Die Palette der Prüfungen reichte von einer Führzügelklasse für den jüngsten Nachwuchs über Reiterwettbewerbe bis hin zu Spring- und Dressurwettbewerben der Mittelklasse.

„Insgesamt gesehen waren die Essener Reitertage trotz regnerischer Witterung und erschwerter Platzverhältnisse ein voller Erfolg“, so der Vorsitzende Thomas Brandenburg und sein Stellvertreter Andreas Ludmann. Der erste Turniertag weckte mit Aufbauprüfungen besonders das Interesse der Züchter und Pferdeexperten. Am zweiten Turniertag stand auch der Reiternachwuchs bei den Reiterwettbewerben im Mittelpunkt des Geschehens.

Zu einem Höhepunkt wurde am dritten Turniertag die Dressurprüfung der Klasse M, die Yvonne Henke von der RuFG Falkenberg mit 7,30 Punkten für sich entscheiden konnte. Bei einer Springprüfung der Klasse L mit Stechen im Rahmen des Amateur- Cups holte sich Andrea Bünder vom RuFV Hausstette die Siegerschleife.

Den Sieg beim Mannschaftswettbewerb im Springen holte sich das Team aus Löningen mit Ruth Bolte auf Calma, Sarah Marcotte auf Monarch und Friedrich Wassenberg auf Naomi mit fehlerfreien Runden und einer Zeit von 128.85 Sekunden vor dem Team Essen II und Essen I. Bei einer Mannschaftsspringprüfung der Klasse A war das Jumping Team aus Cloppenburg mit Verena Scholtz auf Comtessa, Ann-Katrin Wölbern auf Curti Cool, Marina Witte auf Queen Mum und Ralf Budde auf Zapnosa erfolgreich.

Einen Höhepunkt bildete das Finale einer Springprüfung der Klasse M mit Stechen mit zehn Teilnehmern am letzten Turniertag. Es siegte Patrick Liebing vom Reit- und Fahrverein Lastrup auf Cayenne mit einem Fehler und einer Zeit von 48.57 vor Eva-Maria Markus vom RuF Werlte und Lokalmatador Christoph Brandenburg.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.