CLOPPENBURG Fünf Schülerinnen des Clemens-August-Gymnasiums senden vom 26. bis 28. August Internet-Radiobeiträge direkt aus dem Niedersächsischen Landtag in Hannover. Direkt neben der Lobby, wo sich die Abgeordneten treffen, werden Marina Frye, Stephanie Deeken, Elena Heckmann, Lena Kösters, Josephin Deeken und ihr Politiklehrer Stefan Lücking ein enges – fensterloses – Studio beziehen.

Am vergangenen Montag und Dienstag haben die Schülerinnen unter der Leitung von Natalie Deseke einen entsprechenden Werbetrailer für ihren ersten Einsatz als Online-Redakteurinnen produziert. Deseke betreut die „Radioschule“ des Aktionsprogramms n-21, das neue Medien in die Schulen bringen will.

Für die Erstellung des Audio-Podcasts hat Deseke die Hardware und das Wissen mit nach Cloppenburg gebracht – so wurde beispielsweise das richtige Sprechen geübt und die Funktionsweise des digitalen Schnittprogramms vorgestellt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In Hannover machen die jungen Frauen Termine mit Politikern, recherchieren für ihren Tagesbeitrag und senden als Höhepunkt eine Stunde live zum Abschluss.

Regierungschef Christian Wulff sei ein gefragter Interviewpartner, der das Anliegen der Schüler sehr ernst nehme, weiß dessen Fraktionskollege Clemens gr. Macke (Addrup), der dem CAG-Projekt als Pate zur Seite steht. „Der Ministerpräsident nimmt sich sehr viel Zeit, eine Viertelstunde für ein Interview räumt er vielen Profis nicht ein.“

Das Angebot „Radioschule“ fördere nicht nur die Medienkompetenz, sondern auch die sozialen Fähigkeiten der Schüler, meint Deseke. Dass sich am CAG allerdings nur Frauen angesprochen fühlten, erklärt Schulleiter Heinrich Hachmöller so: „Frauen sind im Hinblick auf ihre künftige berufliche Tätigkeit bereits im Schulleben viel zielorientierter.“

• Beiträge und Bewerbungsunterlagen für die Schulen im Internet unter

www.schul-internetradio.de; www.c-a-g.de; n-21.de

Carsten Mensing Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.