Cloppenburg Einen symbolischen Spendenscheck über 2000 Euro hat Elke Grupe vom Verein Kinderhospiz Löwenherz (Syke) am Mittwoch, 10. August, aus den Händen von Dr. Robert Berges jun. (Kunstkreis Cloppenburg) und Hans Gerd Roter (Lionsclub) erhalten. Die Übergabe erfolgte anlässlich des jüngsten Clubabends des Lionsclubs Cloppenburg-Soeste in der Cloppenburger Kunsthalle, Bahnhofstraße 82.

Der zur Verfügung gestellte Betrag wurde im Verlauf der Ausstellung „Ein großes Herz für kleine Löwenherzen“ in der Cloppenburger Kunsthalle gesammelt. Er setzt sich aus zahlreichen Einzelspenden zusammen.

Das Projekt läuft noch bis einschließlich Sonntag, 14. August. Mit bislang 750 Besuchern konnte es nach Angaben von Berges einen hervorragenden Besucherzuspruch verzeichnen. Ermöglicht hatte die Umsetzung des Vorhabens der Lionsclub Cloppenburg-Soeste durch sein Engagement.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.