Petersdorf Der designierte Schützenkönig der St.-Franziskus-Schützenbruderschaft Petersdorf, Manfred Müller, freut sich auf ein schönes Schützenfest. „Wir werden viel Spaß haben und wollen unseren Verein das ganze Jahr über gut präsentieren“, sagen Manfred und Ehefrau Heike, die er zur Königin auserkor.

Manfred Müller ist 54 Jahre alt und seit 35 Jahren Mitglied der St.-Franziskus-Schützenbruderschaft Petersdorf. Er nimmt rege am Vereinsleben teil und gehört der ersten Kompanie an. Müller ist auch beim SV Petersdorf aktiv, hier ist er seit Jahren Vorstandsmitglied.

„Schützenkönig wollte ich schon letztes Jahr werden“, sagt Müller. In den vergangenen Wochen hat er fleißig geübt, beim Königschießen in diesem Jahr hat es nun geklappt. „Ich habe mich sehr gefreut, als feststand, dass ich es geschafft habe“, blickt er zurück. Er hat sofort Ehefrau Heike angerufen, die ebenfalls begeistert war und ihn seitdem voll unterstützt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mit den Nachbarn Alwin und Gaby Nording sowie Josef und Regina Potthast war schnell der Thron geplant. Als Mundschenk sind Ines und Janet Potthast, Florian Nording, Franziska und Frederike Müller dabei.

„Der Samstagabend nach dem Königsschießen war schon ein schönes Erlebnis“, sagt Müller. Trotz der ungünstigen Witterung hat der Verein das designierte Königspaar zu Hause abgeholt und zum gut besuchten Königsball begleitet.

Bis zum Schützenfest vom 9. bis zum 11. Juli gab und gibt es reichlich Arbeit für das neue Königspaar. Die Damen waren schon gemeinsam unterwegs und haben die passenden Kleider gefunden. Die Nachbarn sind mit dem Kränzen beschäftigt und müssen natürlich bewirtet werden. Am Schützenfestsonnabend stehen die Thronabnahme und die Weinprobe an.

Am Schützenfestmontag um 17 Uhr geht dann der Traum von Manfred Müller in Erfüllung, wenn Brudermeister Markus Stammermann ihn als „König Manfred, der I.“ inthronisiert.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.