GEHLENBERG „Leven just as Robinson“ will Familie Gruben nie wieder. Zwar hatte sie dieses Leben für ein paar Tage super gemeistert, doch die Aufregung kostet Nerven.

Zur Premiere der Komödie in vier Akten hatte die Laienspielgruppe „Planlos“ die Senioren eingeladen und sie kamen in großer Anzahl in das Gasthaus Jansen-Olliges in Neulorup.

Ein kleines Versehen bringt hier viel Wirbel in das Osterwochenende der Familie Gruben. Vater Günni (Günter Pöker), Mutter Mathilde (Marlen Possenriede) und die Kinder Anette (Iris Olliges) und Henning (Dirk Esters) kommen gestresst aus einem Ägyptenurlaub zurück, als sie in ihrer Post eine Reihe von Mahnbriefen entdecken und schon bald darauf Strom, Wasser und Telefon abgestellt werden. Auch das Bankkonto weist ein Minus auf.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Dat sünd ja moje Utsichten,“ stöhnt Mutter Mathilde, als sich auch noch die etwas anstrengende Schwiegermutter Adele (Maria Kramer) zu einem Besuch über Ostern anmeldet.

Onkel Berthold (Bernd Possenriede) will sich mit seiner Lebensgefährtin Dagmar (Tanja Polle) ebenfalls bei der Verwandtschaft sehen lassen und die Schwiegermutter bringt auch noch Günnis Arbeitgeber Wladimir Kaiser (Johannes Budde) ins Haus. Für die Familie des Hausherrn ist jetzt guter Rat teuer.

Mit Erfindergeist, Körperkraft, einem Wasserbett und einem Lagerfeuer werden die Schwierigkeiten überwunden, allerdings zehren die Aktivitäten mächtig an den Kräften der Familienmitglieder. Für weitere Unruhe sorgt zudem eine Ehekrise, die von der Schwiegermutter und Wladimir heraufbeschworen wird und die dessen Frau Fenna (Annegret Meyer) in Aufruhr versetzt.

Nach turbulenten Ostertagen nehmen die Gäste Abschied und Familie Gruben bekommt Besuch vom Bankleiter Manfred Kassens (Martin Langen).

Mit einer gelungenen Darbietung sorgten die Spieler für Heiterkeit im Saal und wurden mit Applaus belohnt. Weitere Vorstellungen gibt es am Freitag, 18. Februar, am Sonnabend, 19. Februar und am Sonnabend, 26. Februar jeweils ab 20 Uhr.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.