Barßel Den Kolping-Gedenktag hat die Kolpingfamilie Barßel unter großer Beteiligung der Mitglieder sowie Freunde und Gönner im Pfarrheim gefeiert. Eingeleitet wurde der Tag zuvor mit einer Heiligen Messe in der Kirche, zelebriert von Präses Pfarrer Ludger Becker.

Im Rahmen der Feierstunde im Pfarrheim wurden langjährige Mitglieder geehrt. Becker bedankte sich beim gesamten Vorstandsteam für die geleistete Arbeit. „Die Kirchengemeinde wäre ohne die Kolpingfamilie ein ganzes Stück ärmer“, so Barßels Geistlicher. Dabei hob er insbesondere das Engagement des ersten Vorsitzenden Johannes Geesen hervor. Bereits seit 34 ist er der ehrenamtliche Chef des Barßeler Gesellenvereins. Das sei schon in der heutigen Zeit ein bemerkenswerter Abschnitt und nicht mehr selbstverständlich. Die Kolpingfamilie habe Geesen viel zu verdanken, lobt der Präses den 68-Jährigen.

Mit Max und Henry Elsen sowie Nico Burlager und Sönke Hanneken wurden vier neue Mitglieder in die Kolpingfamilie aufgenommen. Für eine 25-jährige Mitgliedschaft wurden Stefanie Claaßen, Magdalene Deters, Leni Lamping, Carmen Schultejans, Marko Büscherhoff, Marco Herzog, Hans-Peter Lampen, Jens Schröder, Andreas Schneider, Stefan Schrandt, Dirk Schultejans und Stefan Westerkamp ausgezeichnet. Seit 40 Jahren sind Karl-Heinz Kröger, Hubert Niemeyer und Holger Pekeler dabei. Für 50 Jahre Mitgliedschaft im Kolpingwerk wurden Hans Geesen, Ulrich Dumstorff, Hans Passmann und Hermann Westerhoff geehrt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach den Ehrungen stärkten sich die Kolpingschwestern und -brüder bei Schinken- und Käsebroten sowie Kaffee und Tee. Zur Besinnung trug der „Lebendige Adventskalender“ durch den Verein „HaBaEli“ bei. Dazu hatte der Vorstand der Kolpingfamilie im Pfarrheim ein Fenster adventlich geschmückt und gestaltet.

Danach amüsierten sich die Mitglieder mit einem Bingospiel. Wer Glück hatte, der nahm einen Gans mit nach Hause.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.