Cloppenburg Nach der bevorstehenden Spielzeit 2014/ 2015 heißt es Abschied nehmen für das Theaterforum Cloppenburg: Jahrelang waren die Kabarett- und Theatervorführungen in der Kulturkneipe Bebop und in der Aula des Clemens-August-Gymnasiums im wahrsten Sinne des Wortes über die Bühne gegangen. Der Vorhang für die Spielzeit 2015/ 2016 öffne sich dann schon im neuen Cloppenburger Kulturbahnhof, erklärte der Vorsitzende des Kulturforums, Dr. Klaus Weber, am Dienstag im Rathaus. Mit der Fertigstellung sei im Mai kommenden Jahres zu rechnen.

Doch zurück zur aktuellen Spielzeit: Sechs Kleinkunstveranstaltungen, drei Aufführungen der Studio-Bühne sowie fünf Termine des Kindertheaters „Spielwiese“ und ein Jugendtheaterstück bilden das aktuelle Programm (siehe Infokasten). Karten für alle Veranstaltungen gibt es ab heute in der Buchhandlung Terwelp, Lange Straße 8 (Telefon 0 44 71/ 9 22 45), und bei den Veranstaltern. Die Tickets für die Kinder- und Jugendtheateraufführungen sind über die Rote Schule, Eschstraße 33 (Telefon 0 44 71/ 70 98 89) zu beziehen.

Zwei Kabarett-Programme – und zwar das von Volker Weininger („Euer Senf in meinem Leben“) und jenes von Sarah Hakenberg („Struwwelpeter reloaded“) hatte sich Kulturforum-Chef Weber bereits bei der Kulturbörse in Freiburg persönlich angeschaut – und für sehr humorvoll befunden. Aber auch auf den Auftritt von Hans Scheibner – so Weber weiter – dürften sich die Cloppenburger freuen. Rund einen Monat vor Heiligabend philosophiert der Kabarett-Altmeister unter dem Titel „Wer nimmt Oma?“ über die Probleme, Tücken und Pannen an Weihnachten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

 Derweil zeichnet sich für die vorerst – aus Kostengründen – gestrichene Kunsthalle im Kulturbahnhof (die NWZ  berichtete) offenbar doch eine Lösung ab. „Wir (das Kulturforum, Anm. d. Red.) werden die Kunsthalle nicht bauen“, sagte Weber. Gleichwohl ließ er durchblicken, dass dies möglicherweise durch – dem Kunstkreis Cloppenburg nahestehende Kreise – geschehe.

 Darüber hinaus – so Weber weiter – werde das Kulturforum alles daransetzen, dass der Pächter der Kulturbahnhof-Gastronomie, Peter Blase, am 1. März kommenden Jahres seinen Betrieb in den neuen Räumen aufnehmen könne. Wie berichtet, wird Blase dann die Bewirtschaftung der Kulturgaststätten Briefkasten und Bebop an der Bahnhofstraße aufgeben.

Carsten Mensing Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.