GARREL 38 Mitglieder zählt der Verein. Darunter sind auch zwei Jungzüchter.

Von Wilfried Leser GARREL - Willi Taphorn ist „Züchter des Jahres“ des Kaninchenzuchtvereins „I 95“ Garrel. Bei der Generalversammlung entfielen in geheimer Wahl die meisten Stimmen auf den Böseler Kaninchenzüchter.

Zuvor hatte Vorsitzender Karl-Heinz Behnke die Jahresbilanz gezogen. „38 Mitglieder zählt unser Verein. Erfreulich ist es, dass wir zwei aktive Jungzüchter haben, die ihre Tiere auch schon mit Erfolg ausstellen.“ Die Monatsversammlungen – so Behnke weiter – seien gut besucht worden. Eine Stallbesichtigung führte zum Zuchtfreund Ernst August Looschen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zuchtbuchführer Reinhard Menke berichtete, dass er 301 Tiere aus zwölf Rassen- und Farbschlägen ins Zuchtbuch eingetragen habe. „Die Ergebnisse auf unserer Lokalschau waren gut“, freute sich Zuchtwart Franz Vogel. Bei der Kreisschau stellten die Garreler sieben Kreismeister, der Verein selbst kam auf den dritten Platz. In Person von Klaus Elberfeld gab es auch einen Landesmeister.

Bei den Vorstandsteilwahlen wurden einstimmige Ergebnisse erzielt. Zum zweiten Vorsitzenden wurde Franz Vogel gewählt. Er und Kassenwart Günter Meier wurden auch zu Ausstellungsleitern gewählt. Der stellvertretende Tätowiermeister heißt Karl-Heinz Behnke. Die Kasse wird künftig von Klaus Elberfeld und Adolf Bremer geprüft. Da das bisherige Vereinslokal Lanfermann seit Anfang 2007 geschlossen ist, hat sich der Verein bei „Onkel Wenzel“ eine neue Bleibe gesucht.

Für die Lokalschauen wurden neue Richtlinien beschlossen. Auch für dieses Jahr haben sich die Kaninchenzüchter einiges vorgenommen. Monatsversammlungen sind für den 16. März, 20. April (mit Tierbesprechung), 18. Mai (mit Tierbesprechung), 17. August, 21 September, 19. Oktober und 21. Dezember vorgesehen (jeweils 19 Uhr bei „Onkel Wenzel“). Der Maigang ist für den 16. Juni geplant, die Stallschau beim Zuchtfreund Klaus Elberfeld soll am 20. Juli sein. Zur Lokalschau wird am 10. und 11. November eingeladen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.