Barßel Eigentlich hätte die Theatergruppe der Kolpingfamilie Barßel den plattdeutschen Dreiakter „De Arvtante ut Afrika“ von Erich Koch, übersetzt ins Plattdeutsche von Marlies Dieckhoff, jetzt im Herbst in der Aula im Schulzentrum Barßel auf die Bühne bringen wollen. Seit Monaten liefen schon die Proben. Doch nun müssen die Aufführungen aufgrund einer erkrankten Schauspielerin in das kommende Frühjahr verschoben werden. „Es war leider nicht anders möglich. Doch durch die Verschiebung in das Frühjahr 2015 kommen wir wieder in unseren eigentlichen Aufführungsrhythmus. Darauf können sich die Besucher jetzt wieder einstellen“, gewinnt Sprecher Georg Hoffbuhr der Verschiebung eine positive Seite ab.

Die Aufführungstermine

Der Vorhang hebt sich am Sonntag, 15. März 2015, um 14 Uhr für Senioren bei Kaffee und Kuchen. Weiter geht es am Sonnabend, 21., Sonntag, 22., Mittwoch, 25., Freitag, 27., und Sonnabend, 28. März. Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr in der Aula im Schulzentrum Barßel. Eine weitere Aufführung gibt es am Sonntag, 29. April. Dann aber um 15 Uhr.

Ausgangspunkt der Turbulenzen auf der Bühne sind die vielen Lügengeschichten, mit denen Kurt Blaumann (Georg Hoffbuhr) seiner im fernen Afrika wohnenden Erbtante (Ulla Hillebrand) das Geld aus der Tasche zieht. Dafür hat er sich allerlei Dinge einfallen lassen – zum Beispiel von ihm finanzierte kosmetische Operationen oder auch freudige Ereignisse im Familienumfeld, die so gar nicht der Realität entsprechen.

In seinen Bettelbriefen schreibt er seiner Tante, dass er verwitwet sei und seine beiden Töchter verheiratet seien und Nachwuchs erwarten. Seine Frau Ulla (Heike Westerkamp) ist aber putzmunter und die Töchter Gabi (Ramona Gerdes) und Biggi (Kerstin Köster) sind ohne Männer glücklich und nicht schwanger. Absolut sicher, dass seine Tante von diesen Schwindeleien nichts erfahren wird, ist Blaumann dann richtig geschockt, als sie überraschend ihren Besuch ankündigt. Wie das Stück ausgeht, wird noch nicht verraten. Mit viel Spielwitz bei den damit verbundenen Verwicklungen wollen die Akteure der Theatergruppe der Kolpingfamilie Barßel das Publikum wieder einmal erfreuen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Eintrittskarten sind ab sofort im Vorverkauf bei der Buchhandlung Holger Pekeler und in der Firma Bürotechnik Meiners-Hagen in Barßel erhältlich. Im Hinblick auf das Weihnachtsfest werden die Karten auch im Vorverkauf auf allen Weihnachtsmärkten angeboten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.