Bösel Tolle Resonanz am Sonnabendabend in der Böseler BiB-Arena: Rund 400 Besucher kamen der Einladung zum Frühjahrskonzert nach, zu dem die Big Band Bösel in Kooperation mit dem Bürgerschützenverein eingeladen hatte. Die Musiker unter der Leitung von Oliver Thoben präsentierten ein abwechslungsreiches Programm.

Zum Auftakt gab es Klänge von einer absoluten Jazz-Legende: Glenn Miller. Mit „Chattanooga choo choo“ und „Pennsylvania 6-5000“ zeigten die Musiker schon einige Showeinlagen. Mit ihrer beeindruckenden Stimme verzauberte Band-Sängerin Chantal Bruns das Publikum. Bei „I kissed a Girl“ kam sie dem Original von US-Sängerin Katy Perry sehr nahe.

Verschiedene Hits von James Last sowie der St. Louis Blues animierten zum Mitmachen, ehe der amtierende Schützenkönig Peter Gorke die Bühne betrat. Von Rene Brandes gab es den Dirigentenstab überreicht. „Damit hat auch schon Franz Beckenbauer dirigiert“, so der Moderator. Nun müsse er einfach nur bis vier zählen und die Band fange an zu spielen. „Wie du sie wieder stoppst, bleibt dir überlassen“, sagte Brandes schmunzelnd.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Aber es funktionierte: Das zünftige „Glory Hallelujah“ ließ die Stimmung steigen. Bevor es in die Pause ging, durften bekannte Melodien der schwedischen Pop-Formation Abba nicht fehlen. Dabei überzeugte vor allem Solist Simon Hagen am Saxophon. Im Anschluss ging es schwungvoll weiter: Mit einigen Stücken zeigte die Jugend-Big Band ihr Können. Die Nachwuchsmusiker unter der Leitung von Simon Hagen spielen bereits auf einem hohen Niveau und ernteten für ihre Darbietungen viel Applaus.

Auch Sänger Michael Buble – an diesem Abend imitiert von Lukas Tholen – betrat die Bühne. Leidenschaftlich sang er „Feeling good“, ehe er den in einer Swing-Version abgewandelten Rock-Hit „Jump“ zum Besten gab.

Dass sich die Musiker der Big Band Bösel gerne ins Publikum mischen, zeigte das Posaunenregister. Für jede Menge Spaß sorgte im Anschluss das Brass-Ensemble – allem voran Tobias Ellmann mit Soloeinlagen an der Tuba. Gefühlvoll wurde es noch einmal mit „You raise me up“ von Sängerin Chantal Bruns, ehe es mit „Music“ von John Miles und Frank Sinatras „My way“ in Richtung Finale ging.

Am Ende gab es stehende Ovationen in der BiB-Arena. Natürlich durfte eine Zugabe nicht fehlen, ehe die Big Band Bösel und der Schützenverein den gemeinsamen Konzertabend passend mit „Guten Abend, gute Nacht“ beendeten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.