CLOPPENBURG Der Kirchenchor von St. Andreas Cloppenburg hat im vergangenen Jahr insgesamt 22 Termine absolviert und bereitete sich an 38 Übungsabenden auf seine öffentlichen Auftritte vor. Diese Zahlen nannte der Vorsitzende Willi Ruhe während der Generalversammlung im Saal Wienken.

Eine Bilanz mit zahlreichen Aktivitäten zog auch Schriftführer Norbert Moormann, der in einem ausführlichen Jahresbericht die Höhepunkte im Vereinsleben auflistete. Dazu zählten die Aufführung der Johannes Passion und der „Spatzenmesse“ am Osterfest sowie der Pastoralmesse von Aloys Bauer am 1. Weihnachtstag mit Solisten- und Orchesterbegleitung ebenso wie die Beteiligung an einem Adventskonzert in Löningen und an einem Volksliederkonzert in Cloppenburg. Weiterhin fuhr man zur Aufnahme einer CD unter professionellen Bedingungen nach Bremen und unternahm zusammen mit dem Jugendchor eine zweitägige Chorfahrt in den westfälischen Raum.

Auch für das kommende Jahr hat sich der Chor allerhand vorgenommen. Chorleiter Karsten Klinker kündigte die erstmalige Mitgestaltung einer Jugendmesse an. Zu Ostern ist die Aufführung einer Messe mit Orchesterbegleitung geplant. Der Dirigent freute sich über eine gute Beteiligung an den Chorproben und lobte die harmonische Atmosphäre in der Gemeinschaft. „Damit der Chor auch weiterhin seine Lebendigkeit bewahrt, ist jedoch eine Verstärkung durch jüngere Sängerinnen und Sänger erforderlich“, sagte Karsten Klinker. Wer mitsingen möchte, sei zu Übungsabenden jeden Dienstag, 20 Uhr, eingeladen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Großes Lob vom Vorsitzenden erhielten Notenwartin Gertrud Kathmann, die von Gertrud Luthmann unterstützt wurde, sowie Helmut Peiler, Wilma Lüers, Edmund Rohe und Gertrud Kathmann, die während des vergangenen Jahres nur einen Übungsabend versäumt hatten. Den Dank der Kirchengemeinde übermittelte Dechant Hartmut Niehues, der den hohen Stellenwert des Chorgesangs hervorhob. Dieser verkörpere ein Stück Einheit und könne ein Funke der göttlichen Ausstrahlung für die Gemeinde sein, sagte der Geistliche.

Einen Überblick über die Finanzlage des Chores gab Kassenwartin Angela Albers, der Heinrich Havermann eine vorbildliche Buchführung bescheinigte. Für 60-jährige Treue zum Gesang wurde Helmut Peiler ausgezeichnet, Karin Fangmann für 50-jährige Mitgliedschaft; für 40-jährige Mitgliedschaft geehrt wurden Gertrud Willenborg und Dieter Bucholtz. Inge Bröring ist seit 25 Jahren Mitglied im Chor. Zu Ehrenmitgliedern wurden Elisabeth Bahlmann und Dieter Bucholtz ernannt.

Während der Generalversammlung fehlte auch in diesem Jahr nicht der Beitrag von Vergnügungswart Bernd Baro, der die besonderen Ereignisse im geselligen Leben des Chores humoristisch beleuchtete.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.