FRIESOYTHE Der Kulturkreis Bösel Saterland Friesoythe setzt auf die Feierlaune der Friesoyther. Er möchte künftig eine Sommerparty fest in seinem Jahresprogramm etablieren, sagt Kulturkreis-Geschäftsführer Alfred Bullermann. Als Veranstaltungsort haben sich die Vereinsmitglieder für das Kulturzentrum „Alte Wassermühle“ in Friesoythe entschieden.

Freier Eintritt

Zu seiner ersten Sommerparty lädt der Kulturkreis am Sonnabend, 25. August, ab 19.30 Uhr ein. Alfred Bullermann im Gespräch mit der NWZ: „Der Kulturkreis möchte gerne einmal im Jahr eine Sommerparty veranstalten und ausrichten. Der Besuch dieser öffentlichen Musikveranstaltung ist für alle Interessenten kostenlos. Nur Bier und Wein zahlt jeder selbst.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Für die erste Sommerparty hat der Kulturkreis einen Künstler verpflichten können, über den Alfred Bullermann sagt: „Das ist ein wirklich interessanter Musiker, der schon viel Interessantes erlebt hat.“ Gemeint ist Pete Budden aus Geeste bei Lingen im Emsland, der Partygängern als „Piano Pete“ bekannt ist.

Der Pianist, Sänger und Songwriter Pete Budden erlernte das Klavierspiel schon im Alter von acht Jahren. Im Laufe seiner fast 25-jährigen Musiker-Laufbahn brachte es Piano-Pete inzwischen auf mehr als 1000 Auftritte. Dabei trat er in verschiedenen Bands auf oder sorgte als Alleinunterhalter für Stimmung.

Große Spiellaune

Auch international sammelte Pete Budden seine Erfahrungen und spielte mit verschiedenen Gruppen. So trat er beispielsweise im Vorprogramm von Manfred Mann’s Earth Band oder von Eric Burdon auf. Mit dem US-Amerikaner Greg Copeland und dessen Soul-Formation tourte er ebenfalls durch Deutschland.

Jazz, Blues, Rock und Soul sind die musikalischen Leidenschaften des Musikers aus dem Emslander. Kulturkreis-Geschäftsführer Alfred Bullermann: „Ich habe Pete Budden im letzten Jahr auf einer Veranstaltung erstmals erlebt. Ich kann nur sagen, dass ich von seiner Spiellaune und seinem Spaß an der Musik begeistert war.“

Heinz-Josef Laing Friesoythe / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.