Halen Die neue Theatersaison in Halen startet am 10. Januar 2016. Die Theatergruppe des Musikvereins spielt dann unter der Regie von Maria Oppermann „Dat verflixte 7. Johr oder Bi Lürs is allens op Stäe“. Diese plattdeutsche Komödie stammt aus der Feder von Claudia Freese und wird im Jugendheim aufgeführt.

Nach sieben Jahre steckt die Ehe von Rieke (Lena Thien) und Fiete Lürs (Denis Thien) in der Krise. Der Alltag hat das einst verliebte Paar eingeholt. Fiete hält sich in seiner Freizeit am liebsten in der Garage auf und schraubt an seinem Lanz Bulldog. Ehefrau Rieke findet stets etwas Neues, um an Fiete herum zu meckern. Auch Rickes Mutter Marianne (Christa Thien) lässt kein gutes Haar an ihrem Schwiegersohn.

Eines Tages landet Fiete nach einem Zechgelage mit seinen Freunden in einem Nachtclub. Leider kann Fiete sich am nächsten Tag an nichts mehr erinnern. Als Rieke von dem Besuch in der Bar erfährt, kommt frischer Wind in den eingefahrenen Ehetrott, und in Rieke brodelt die Eifersucht. Doch auch Fiete hat Grund zur Eifersucht, soll doch seine Ehefrau ein Kind von ihrem Chef (Björn Getzlaff) erwarten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dies kommt Fietes Mutter Edeltraut (Birte Penkhus) gerade recht. Ihr war die Schwiegertochter von Anfang an nicht gut genug für ihren Sohn. Die geschwätzige Nachbarin (Ingrid Otten) und Fietes Freund Hannes (Benedikt Feldhaus), der ein Gespräch gründlich missversteht, tragen zu weiteren Verwirrungen und Verwechslungen bei. Alles spricht für eine Trennung der jungen Eheleute. Doch ist die Ehe wirklich zu Ende?

In weiteren Rollen spielen Ina Büssing (Barmädchen) und Christoph Tapken (Fietes Vater). Im Flüsterkasten souffliert Maria Feldhaus.

Gespielt wird am Sonntag, 10. Januar, um 19 Uhr, am Sonnabend, 16. Januar, und Freitag, 22. Januar, jeweils um 20 Uhr sowie am Sonnabend, 30. Januar, ebenfalls um 20 Uhr im Jugendheim in Halen. Die Seniorenvorstellungen mit Kaffee und Kuchen sind am 17. Januar und 24. Januar jeweils um 15 Uhr im Jugendheim.

Zum Theaterball wird am Sonnabend, 23. Januar, ab 20 Uhr zu „Feldhaus“ in Halen eingeladen. Für die beiden Seniorenvorstellungen nimmt Maria Oppermann unter Tel. 04473/947594 Anmeldungen entgegen. Karten für die Theateraufführungen sind beim Kfz-Meisterbetrieb Timo Oppermann in Halen erhältlich.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.