Barßelermoor Schon im vergangenen Jahr wollte Alfred Prüsener aus der Barschstraße König im Reich des Klein-Kaliber-Schützenvereins (KKS) Barßelermoor werden. Doch da kam das Fest der eigenen Goldenen Hochzeit dazwischen. Aufgeschoben ist nicht aufgehoben, sagte sich der 72-jährige Schützenbruder und holte sich in diesem Jahr die Königswürde. Die feierliche Proklamation gab es schon am vergangenen Wochenende. Nun wird am Sonnabend, 25., und Sonntag, 26. Juni, das Volksschützenfest auf dem Platz beim Bootshafen gefeiert.

Den Thron wird König Prüsener zusammen mit seiner Ehefrau Lisa als Prinzessin besteigen. Als Adjutanten stehen ihnen zur Seite Bernd und Gunda Esders sowie Pascal Hinderks mit Freundin Tanja Witte. Neue Kinderkönigin ist Emily Park mit den Adjutanten Marlon Park und Beatrix Janßen. Die Kaiserwürde holte sich Gerd Krone. Scheibenkönigin ist Käthe Frerichs mit den Hofdamen Anke van Ohlen-Lange und Karin Sobing.

„Wir hoffen, wieder ein schönes Fest feiern zu können“, so Vorsitzender Ludger Lange. Das Festzelt steht, einem rauschenden Fest steht nichts mehr im Wege.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Los geht es mit dem Schützenspektakel am Sonnabend um 19.30 Uhr mit dem Einmarsch des Thrones in das geschmückte Festzelt. Gegen 20 Uhr werden die auswärtigen und befreundete Vereine erwartet. Mit dem Ehrentanz für das Königshaus wird der Schützenball eingeleitet.

Weiter geht es am Sonntag um 14 Uhr mit dem Empfang der Gastvereine am Hafen und dem anschließenden Festumzug zu Ehren des neuen Thrones. Am Ehrenmal wird der Verstorbenen gedacht. Im Festzelt gibt es zum Ausklang der Feierlichkeiten das gemütliche Beisammensein der Vereine. Zudem gibt es ein Platzkonzert der Fanfarenzüge. „Der Sonntag ist auch zugleich Familientag“, sagt Vorsitzender Lange. Für die Kinder gibt es Überraschungen, das Ponyreiten ist kostenlos.

In diesem Jahr wartet der Verein mit einer besonderen Attraktion auf. Wie berichtet, wird ein Ford Street KA verlost. Der Roadster aus dem Jahr 2004 sieht noch aus wie neu und hat erst 82 000 Kilometer auf dem Buckel. Zur Verlosung kommt das Auto während des Schützenfestes am Sonntag um 17 Uhr, anstatt, wie geplant, um 18 Uhr.

„Wegen der Fußball-Europameisterschaft haben wir die Ziehung um eine Stunde vorverlegt“, erklärt Vorsitzender Lange.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.