Friesoythe Die Adventsfeier der St.-Marien-Senioren bildet in jedem Jahr ein Höhepunkt im Jahresprogramm. Mehr als 90 Senioren waren diesmal der Einladung gefolgt. Gestartet wurde mit einem Adventsgottesdienst, gehalten von Diakon Otger Eismann. In seiner Predigt wies Diakon Eismann auf die hohe Erwartungshaltung der Menschen im Advent hin. Und er erinnerte an Kardinal von Galen, den früheren Bischof von Münster, der den Mut aufbrachte, den damaligen Machthabern, den Nazis, den Spiegel vorzuhalten, und dabei sein Leben riskierte.

An den Gottesdienst schloss sich eine Kaffeetafel an, adventlich geschmückt von den Damen des Leitungsteams. Nun folgte der Auftritt der Kinder der Friesoyther Marienschule. Sie brachten ein tolles, weihnachtliches Programm auf die Bühne. Der Geschichte eines „sprechenden Adventskranzes“ folgte ein gekonnt vorgetragenes plattdeutsches Weihnachtsgedicht. Nicht fehlen durfte natürlich das Lied von der „Weihnachtsbäckerei“. Diakon Eismann bedankte sich bei den jungen Sängern und betonte dabei, dass es gerade die Kinder seien, die in der Weihnachtszeit den älteren Menschen soviel Freude bereiteten. Musikalisch begleitet wurde die Adventsfeier von Peter Norrenbrock, der bereits seit über 25 Jahren die Senioren am Klavier unterhält.

Bis zum Eintreffen des Heiligen Nikolaus las Bernd Tappehorn einige Weihnachtsgeschichten vor. Unter den Klängen des Liedes „Nikolaus komm in unser Haus“ betrat dann der Heilige Mann den Saal. Er bedankte sich herzlich bei den alten Menschen für ihre Treue zur Kirche, lobte die Bereitschaft, jeweils wöchentlich an den Frühstückstreffs teilzunehmen und überhaupt das Alter positiv zu sehen und es zu nutzen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zum Abschluss sprach Diakon Heinz Wübben das Abschlusswort und überbrachte den Friesoyther Senioren die Grüße der Pfarrgemeinde St.-Marien und besonders die Grüße ihres Pfarrers Michael Borth.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.