Barßel Wer die Schalterhalle der Landessparkasse in Barßel in den nächsten Tagen betritt, dem fallen sofort die wunderbaren Kunstwerke ins Auge, die dort an den Stellwänden ausgestellt sind. Es sind allesamt Werke des Fachbereichs Kunst am Laurentius-Siemer-Gymnasium (LSG) Ramsloh. Es ist die mittlerweile vierte Kunstausstellung des LSG, die jetzt in der Sparkasse eröffnet wurde. Die Schüler des Gymnasiums umrahmten die Eröffnung musikalisch.

„Die Ausstellung hat das Ziel, in den nächsten zwei Wochen einem breiteren Publikum Einblicke in das künstlerische Schaffen unserer Schülerinnen und Schüler zu ermöglichen, gleichzeitig aber auch mit einer öffentlichen Ausstellung deren Engagement zu würdigen“, sagte Schulleiter Reinhard Dreker. Kunstwerke würden Zeugnis ablegen dafür, dass Schule neben vielen Zwängen, die sie ausübt, auch Freiräume bietet.

„Wir haben die LzO in Barßel für die Ausstellungseröffnung gewählt, weil viele Schülerinnen und Schüler unserer Schule aus Barßel und Umgebung kommen. Daher ist es eine besondere Freude in diesem Jahr im Seemannsdorf zu eröffnen“, sagte Kunstlehrerin Marion Horst. Zusammen mit ihrer Kollegin Janina Kramer erläuterte Marion Horst die Entstehungswege der Schülerarbeiten und die Auswahlentscheidungen für die Ausstellung.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Es sind ausgestellt: Décalcomanien (Farbabklatschverfahren) aus dem fünften Jahrgang, in denen die Schüler assoziativ nach Motiven gesucht haben, um sie grafisch hervorzuheben. Weitere Arbeiten beschäftigen sich mit unterschiedlichen Motiven, bei denen jeweils die Aspekte „Farbe“ und „Form“ im Vordergrund stehen“, so die beiden Pädagogen. Farb- und luftperspektivisch gemalte Landschaften unterschiedlicher Stilrichtungen zeigen Schüler aus dem neunten Jahrgang.

Der älteste Jahrgang kreierte Selbstporträts. Mit ihren Bildern und den anderen Exponaten der Ausstellung demonstrieren die Schüler auf eindrucksvolle Weise, was Kinder und Jugendliche können, wenn ihnen die Möglichkeit zur Entwicklung ihrer Fähigkeiten gegeben wird“, so Schulleiter Dreker. „Wir freuen uns, dass die Ausstellungseröffnung in unserem Haus stattfindet“, meinte LzO-Mitarbeiterin Elisabeth Tebben. Die Ausstellung bleibt noch bis zum 22. November in Barßel und wandert dann für weitere zwei Wochen in die LzO nach Ramsloh.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.