Nach der gelungenen Premiere am 1. Mai wäre es schön gewesen, wenn auch am Vatertag im Stadtpark eine große Party stattgefunden hätte. Es ist schade, dass am 29. Mai in einer 34 000 Einwohner großen Kreisstadt nun keine größere Sause über die Bühne geht. Denn der Bedarf ist da, schließlich kamen am 1. Mai bei schlechtem Wetter – wenn auch spät – 3000 Menschen in das stilvolle Ambiente am Stadtpark.

Dem Amtsgericht nun die Rolle des Spielverderbers zuzuschieben, wäre falsch. Zwei Tage Lärm beim Auf- und Abbau, eine blockierte Gerichtszufahrt und die Sorge um die historischen Gebäude bei einer Massenparty mit größtenteils alkoholisierten Menschen: Die Gründe, die Gerichtsdirektor Cloppenburg gegen eine zweite Party innerhalb von vier Wochen ins Feld führt, sind durchaus nachvollziehbar.

Dennoch sollten sich Stadthallen-Manager Rump und seine Mitstreiter nicht entmutigen lassen: Also, auf ein Neues am 1. Mai 2015.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.