ALTENOYTHE ALTENOYTHE/KR - Zufrieden zeigten sich die Mitglieder des Männergesangvereins Altenoythe mit der Arbeit ihrer gewählten Vertreter. Bei den anstehenden Neuwahlen auf der Mitgliederversammlung wurden alle Personen in ihren Ämtern bestätigt: Vorsitzender Ewald Kalmlage, Stellvertreter Friedel Tiemann, Schriftführer Hermann Broermann, Kassenwart Josef Berndmeyer, Dirigent Hermann Reiners, Stellvertreter Franz-Josef Wichmann, Notenwart Gerd Luttmann, Stellvertreter Franz-Josef Wichmann. Schriftführer Hermann Broermann bilanzierte in seinem Rückblick Auftritte bei diversen Festen und Jubiläen anderer Vereine und Gruppen. Aktiv war der Männergesangverein auch bei verschiedenen kirchlichen Anlässen. Zudem wurde eine CD besungen. Lob zollte Broermann dem ersten Tenor für die Gestaltung und perfekte Organisation des Sängerballs. Neben dem guten Besuch hätten auch die Gastchöre aus Kampe sowie der Frauen-Singekreis aus Altenoythe und der Franziskuschor aus Friesoythe mit

ihren Liedbeiträgen zum Gelingen beigetragen. Der Sängerball habe seinen Zweck der Pflege des Gesangs, der Chorfreundschaften und der Dorfgemeinschaft zu 100 Prozent erfüllt, so Broermann. Insgesamt informierte er über 14 öffentliche Auftritte und Aktionen. Auf einen soliden Kassenbestand verwies Josef Berndmeyer. Für die nächste „Saison“ stellte Reiners eine Erweiterung des Repertoires in Aussicht. Zudem forderte Reiners: „Raus aus dem Schneckenhaus, der Kneipe, und rein in die Öffentlichkeit“. Auftritte seien in Siedlungen, Seniorenheimen und anderen Einrichtungen an den Übungsabenden vorstellbar, betonte er. Dadurch könnten vielleicht auch neue Sänger gewonnen werden. Als aktivste Sänger wurden Theo Wieborg, Erwin Stoff und Wilfried Lübbers ausgezeichnet, sie hätten in zwei Jahren nur sechsmal gefehlt. Als aktivster Sänger wurde Theo Wieborg mit einem Präsent geehrt, der zudem stets pünktlich gewesen sei. Diese Auszeichnung verdiene Respekt und sei sehr erstrebenswert, lobte der

Vorsitzende den „Top-Sänger“ der letzten beiden Vereinsjahre.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.