GARREL „Riep för Mallorca“ heißt die Komödie, die in dieser Theatersaison von der Theatergruppe der Kolpingfamilie Garrel aufgeführt wird. Die Komödie stammt aus der Feder von Bernd Spehling, sie wurde von Dieter Poll ins Plattdeutsche übersetzt. Premiere ist am Freitag, 24. Oktober, in einer Seniorenvorstellung. Der Erlös dieser Vorstellung soll übrigens der Stiftung „Lüttke Lüe“ zugute kommen.

Viel Spaß versprechen die Laienspieler den Besuchern. Regie führen in alt bewährter Manier Alfons Abeln und Richard Cloppenburg, die beide auch mitspielen.

Der erfolglose Schriftsteller Markus Möller (Alfons Abeln) hat von seiner Ehe mit Anke (Angelika Tangemann) genug und entwickelt einen Plan, wie er das Zusammenleben mit ihr beenden will. Er schenkt seiner Frau ein Wochenende auf einer Beautyfarm. Und während seine Anke sich an diesem Wochenende verwöhnen lässt, hat Markus ein Ziel – Mallorca. Helfen soll ihm dabei sein Freund Peter Ericsen (Bernd König).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Doch es kommt anders. Zwar ist auf die beiden Mitarbeiter des Umzugsunternehmens (Hubert Bley und Günter Hinxlage) noch Verlass. Nicht geplant sind aber die Besuche der von Peter mitgebrachten Anhalterin Lena (Jutta Macke) und der leicht bekleideten Nachbarin Nicole (Hanna Nienaber), die sich aus ihrer Wohnung ausgesperrt hat. Schnell stellt sich heraus, dass Lena einem Beruf nachgeht, in dem „Frau“ beschützt werden muss.

Kurze Zeit später taucht auch der Beschützer Angelo Stagioni (Richard Cloppenburg) auf. Eine weitere ungebetene Besucherin ist Schwiegermutter Penelope (Maria Tangemann), vor der der Plan des Schwiegersohns geheim gehalten werden muss.

So sieht es nicht danach aus, dass Markus sein Vorhaben durchsetzen kann. Er ist eher „Riep för de Klapsmöhl“ statt „Riep för Mallorca“.

Hinter den Kulissen wirken Monika Nienaber (Souffleuse), Heike Kemper und Marion Siemer-Timmermann (Maske), Heinrich Cloppenburg (Bühnenbild), Günter Göken, Gerd Schlichting, Patrick Schlichting und Manfred Tapken (Bühnenbau).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.