+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 9 Minuten.

Evakuierung im Stadtteil Friedrich-August-Hütte
Bauarbeiter finden Handgranate in Nordenham

PETERSDORF „Es war ein schönes Jahr“, blickt Matthias Lanfer zurück. Gerne erinnert sich der jetzt noch amtierende Schützenkönig der St.-Franziskus-Schützenbruderschaft Petersdorf an seine Regentschaft. „Ich kann es jedem empfehlen, einmal Schützenkönig zu sein“, so Lanfer weiter.

Vor einem Jahr war er zum Königsschießen gegangen. „Ich wollte wohl König werden“, so Lanfer. Als feststand, dass er der beste Schütze war, konnte er es gar nicht glauben. „Ich habe mich sehr gefreut“, sagt er weiter. Telefonisch wurde seine Freundin Jessica Thunert informiert, die sich erfreut als Königin zur Verfügung stellte. Auch die ausgewählten Thronmitglieder Rolf und Tanja Deeken, Christine Tholen und Rainer Wübbelmann sagten zu. Abends wurde zünftig Königsball gefeiert. Danach war noch 14 Tage Zeit bis zum Schützenfest. „Da wartete viel Arbeit auf uns“, erinnert sich Lanfer. Die Damen mussten für ihre Kleidung sorgen, die Siedlung wurde geschmückt. „Da haben alle Anlieger der Straße mitgemacht“, so Matthias Lanfer. Höhepunkt waren für den jungen König natürlich die Proklamation und der Festball.

„Das ganze Jahr über war ich dann viel unterwegs, aber es hat viel Spaß gemacht“, blickt Lanfer zurück. An Hochzeiten, Silber- und Goldhochzeiten der Vereinsmitglieder hat er teilgenommen. Schützenball, Schützenfeste der Nachbarvereine und die Generalversammlung waren weitere Pflichtveranstaltungen für ihn. Und kürzlich wurde seine Königskette vom Thron und den Nachbarn „geputzt“. „Ich freue mich darauf, am Sonntag noch einmal auf dem Thron zu sein“, sagt der noch amtierende Schützenkönig. Dann aber heißt es Abschiednehmen von der Königskette. Darauf wartet schon sein Nachfolger Ulrich Tangemann.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Für Matthias Lanfer, der mit 15 Jahren der Bruderschaft beigetreten ist, kehrt dann wieder etwas mehr Ruhe ein. Dann freut er sich wieder auf die Spiele des SV Petersdorf, in dessen erster Herrenmannschaft er Spieler ist.

In Petersdorf feiert die St.-Franziskus-Schützenbruderschaft ihr Schützenfest vom Sonnabend, 7., bis Montag, 9. Juli. Los geht es am Sonnabend um 20 Uhr im Festzelt mit einem Jugendtanz. Für Stimmung und Musik will dann DJ Dezibell sorgen.

Am Sonntag ist um 8.45 Uhr Antreten beim Löwenfestsaal. Von hier aus wird zur St. Peter und Paul Kirche marschiert, wo eine Gemeinschaftsmesse gefeiert wird. für die Kinder startet im Festzelt die Kinderbelustigung. Eine Stunde später treten die Schützen wieder bei Potthast an, wo die auswärtigen Gastvereine empfangen werden. Mit mehreren Musikkapellen marschiert man gemeinsam durch den Ort zum Festplatz. Um 18 Uhr beginnt dann der Festball mit DJ Paddy.

Am Schützenfestmontag treten die Schützen um 8.15 Uhr beim Löwenfestsaal an. Gemeinsam wird zur Kirche marschiert. Nach der Messe erfolgt die Kranzniederlegung beim Ehrenmal. Um 10 Uhr beginnt der Frühschoppen im Zelt, für die Senioren wird ab 16 Uhr ein Seniorenkaffee angeboten.

Der neue König und das Throngefolge werden um 18 Uhr abgeholt. Auf dem Festplatz werden sie dann inthronisiert. Um 20 Uhr sind alle herzlich willkommen zum Festball mit der Live-Band „Night Fever“.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.