[SPITZMARKE]ESSEN ESSEN/HZ - Mit 750 Tieren aus vielen Zuchtrichtungen und Farbenschlägen hat die diesjährige Schau des Rassetaubenzuchtvereins „Oldenburger Münsterland“ eine Rekordbeschickung erreicht. Züchter aus den Landkreisen Cloppenburg, Vechta, Osnabrück und Emsland stellten ihre gefiederten Freunde in der Essener Schützenhalle der Öffentlichkeit vor. Der Ausstellung angeschlossen war eine Sonderschau „Portugiesische Tümmler“ mit Tauben von Züchtern aus vielen Teilen der Bundesrepublik.

Vor der Eröffnung hatten elf Preisrichter die Tiere unter die Lupe genommen. Dabei wurde 68 mal die höchste Bewertungsnote „vorzüglich“ vergeben.

Vereinsvorsitzender Udo Werring beklagte die Auswirkungen immer schärfer werdender Auflagen für die Rassegeflügelzüchter. Leider habe man auch jetzt auf die sonst übliche Verkaufsschau verzichten müssen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dietmar Kamper (Menslage) stellte mit einem „Altdeutschen Mövchen“ das beste Tier der Schau. Der „Hans-Tapken-Gedächtnispreis“ ging für eine „Deutsche Modeneser Schietti, schwarz“ an Klaus Stelter aus Friesoythe. Mit dieser Rasse wurde er auch Vereinsmeister. Den zweiten Platz belegte Paul Tapken (Garrel, Kingtauben, weiß) vor Burkhard Licher (Löningen-Elbergen, Deutsche Modeneser Schietti, blaugehämmert).

Leistungspreise erhielten auch Dieter Engebrecht (Menslage, Deutsche Modeneser Schietti, rotfahl), Werner Szendei (Sedelsberg, Deutsche Modeneser Schietti, blauschimmel), Norbert Schlarmann (Lohne, Show-Racer, blauschimmel), Bernd Ruholl (Lohne, Rheinische Ringschläger rotfahl), Josef Horstmann (Lastrup, Deutsche Modeneser Schietti, schwarz), Ewald Drüken (Lohne, Deutsche Modeneser Magnani). Josef Moormann (Lutten, Goldgimpel, schwarzflügel) erhielt den Jugend-Leistungspreis. Zuchtpreise gingen an Rainer Stratmann (Lohne, Lahore, schwarz), Burkhard Meyer (Visbek, Kingtauben, andalusier) und Aloys Resing (Werlte, Elsterpurzler, gelb).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.