Ramsloh Die Karnevalsgesellschaft (KVG) Ramsloh hat auf ihrer Generalversammlung im Saterländer Hof die Erweiterung des Vorstandes beschlossen. Da der Karnevalsumzug im gesamten Karnevalsgeschehen mittlerweile den größten Aufwand erfordert, wurde der Vorstand um einen dritten Vorsitzenden, Timo Reck, erweitert. Eine Wiederwahl gab es für den Vorsitzenden Michael Schmidt, die zweite Vorsitzende Kerstin Hillen sowie Schriftführerin Stephanie Schmidt.

Das Amt von Schatzmeisterin Eva Prahm übernimmt Yvonne Thieme. Aufgrund eines Verfahrensfehlers musste die Wahl zwischen Kassierer Christian Wellenbrock, Manuela Gehlenborg und Marc Cole für ungültig erklärt werden. Danach wurde Wellenbrock einstimmig wiedergewählt. Zweiter Kassierer wurde in geheimer Wahl mehrheitlich Marc Cole.

Im Amt bestätigt wurden Gerold Böhmann („z.b.V.-Mann“) und Fahnenträger Ralf Luttmann. Für Zeremonienmeisterin Heidrun Hemmen-Stratmann konnte kein Nachfolger gefunden werden. Der Vorstand will sich bemühen, bis zu den Karnevalsveranstaltungen eine geeignete Person zu finden. In geheimer Abstimmung wurden Frank Hillen und Manuela Gehlenborg Kassenprüfer.

Wer dagegen ab jetzt kürzer tritt, ist Sitzungspräsidenten Frank Fresenborg. Seit über einem Jahrzehnt moderierte er die Galasitzungen und führte durchs Programm. Er bat nun darum, 2020 nicht mehr zu moderieren. Dennoch sei er bereit, bei der Planung behilflich zu sein. Ein neues Profi-Moderatorenteam soll die Arbeit von Fresenborg übernehmen. Erste Gespräche habe der Vorstand bereits geführt.

Die vergangene Karnevalssession bezeichnete Schmidt als sehr gelungen. Mit über 1200 Personen waren so viele Besucher wie noch nie zur Galasitzung gekommen. Einen neuen Trend gebe es zudem bei der KVG. Erstmals gebe es mehr als doppelt so viele Eintritte wie Austritte. Heute zählt die KVG 170 Mitglieder.

Über die Gestaltung der Karnevalssession 2019/20 informierte Wellenbrock. Gestartet wird die Session mit der Rathausstürmung am 9. November. Der Gala-Abend findet am 14. Februar statt. Für die Programmgestaltung sind Kerstin Hillen und Christian Wellenbrock zuständig. Die Vorbereitungen dazu seien in vollem Gange, sagte Wellenbrock. Insgesamt soll das Programm gestrafft werden, so dass spätestens ab 24 Uhr die After-Show-Party mit einem Sänger starten kann.

Angeregt wurde aus der Versammlung, das Kinderprinzenpaar stärker in die Veranstaltungen einzubinden. Diskutiert wurde auch der Vorschlag, einen Freundes- und Förderkreis für die KVG aus der Taufe zu heben. Bei entsprechender Beteiligung könnte das Kassieren am Straßenrand beim Narrenumzug entfallen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.