Petersdorf Markus Stammermann bleibt für vier weitere Jahre Brudermeister der St. Franziskus-Schützenbruderschaft Petersdorf. Er wurde nun in geheimer Wahl auf der Mitgliederversammlung bei den Vorstandsteilwahlen wiedergewählt. Ebenfalls wurden Kassierer Ludger Schewe und Daniel Cloer als stellvertretender Schießmeister wiedergewählt. Neuer Adjutant als Nachfolger von Bernd Krone ist Manfred Müller. Der Vorstand ist mit dem stellvertretenden Brudermeister Jens Bohmann, Schriftführerin Ulrike Gehlenborg, dem Kommandeur Harald Busken, dem Schießmeister Philipp-Mark Buschmann, Jungschützenmeister Georg Meyer und Präses Pfarrer Stefan Jasper-Bruns komplett. Die Kasse wird von Helga Bücker und Bernd Bischoff geprüft.

„Es ist schwer, einen angemessenen Bericht abzugeben“, sagte Stammermann in seinem Jahresbericht. Es falle auf, dass viele Veranstaltungen von immer wenigeren Leuten besucht werden. „Wir wollen erreichen, dass wieder mehr an unseren Terminen teilnehmen“, appellierte er an die Mitglieder. Eine Idee wäre es, wenn die Versammlungsteilnehmer andere Mitglieder ansprechen und zu den Veranstaltungen einladen.

Gut angenommen werden immer das Schützenfest und der Schützenball, hieß es. Mit dem Festwirt wurde besprochen, den Schützenfestmontag anders zu gestalten: Die Kinderbelustigung soll von Sonntag auf Montag verlegt werden, der Montagnachmittag als „Familienschützenfest“ gefeiert werden und die Proklamation zu einer späteren Uhrzeit erfolgen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Susanne Taphorn ist Bezirksprinzessin geworden. Außerdem ist sie zur Kassiererin im Landesbezirk gewählt worden. Jens Bohmann ist Bezirksjungschützemeister geworden, Markus Stammermann stellvertretender Bezirksbundesmeister.

Auch in den kommenden Monaten haben die Petersdorfer Schützen einiges vor. Am 16. März geht es um den Vereinspokal. Am 7. April wollen sie am Gemeindekreuzweg teilnehmen. Gemeinsam mit der Landjugend wird das Osterfeuer am 21. April organisiert. Auch die Schützenfeste in Beverbruch, Thüle, Bösel und Garrel werden mitgefeiert. Das Königsschießen und das Bücker-Pokalschießen sind am 29. Juni. Schützenfest wird vom 13. bis 15. Juli gefeiert. Am 11. August soll ein Adlerschießen stattfinden. Die Vereinsmeister werden am 28. September ermittelt. Am 2. November soll der Schützenball gefeiert werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.