Petersdorf /Bösel Wer wird das Euro-Team herausfordern? Ihren Hut in den Ring geworfen bei der Spielshow „Schlag das Euro-Team“ am Freitag, 6. September, anlässlich der Euro-Musiktage hat die St.-Franziskus-Schützenbruderschaft Petersdorf. Die Schützenbruderschaft wurde 1951 gegründet und hat sich dem Leitwort „Glaube – Sitte – Heimat“ verschrieben. Die Schützinnen und Schützen bringen ein hohes Maß an persönlichem Engagement auf. Die Tradition des Schießsports und die Pflege der Gemeinschaft werden lebendig gehalten und stehen immer im Vordergrund.

Die Bruderschaft besteht aus vier Kompanien: einer Damenriege, einer Jungschützen-Kompanie, den Schülerschützen und einer Fahnenschwenkergruppe. Insgesamt zählen die Petersdorfer Schützen rund 400 Mitglieder.

Zum festen Programm im Schützenjahr gehören die Besuche auf den Schützenfesten in Bösel, Thüle, Garrel und Beverbruch/Nikolausdorf. Die Schützenvereine aus diesen Orten sind auch gerngesehene Gäste auf dem Schützenfest in Petersdorf.

Zudem ist die St.-Franziskus-Schützenbruderschaft Mitglied bei den Historischen Deutschen Schützenbruderschaften im Bezirksverband Hümmling-Friesoythe-Löningen.

Die Schützen treten bei verschiedenen Vergleichsschießen an und bei Rundenwettkämpfen und Bezirksmeisterschaften. Seit einigen Jahren wird ein Adlerschießen veranstaltet.

Aushängeschilder der Petersdorfer Schützengemeinschaft sind die Jungschützen und Fahnenschwenker, die sich regelmäßig auf Bezirks- und Diözesan-Ebene für die Bundesjungschützentage qualifizieren. 2015 hatten die Petersdorfer Schützen selbst die Bundesjungschützentage ausgerichtet.

Als aktiver Verein engagieren sich die Schützen aber auch bei kirchlichen und örtlichen Veranstaltungen wie etwa dem Gemeindekreuzweg, der Fußwallfahrt nach Bethen, dem Osterfeuer oder auch der Ferienpass-Aktion.
 In den nächsten Tagen werden in der NWZ der Musikverein Garrel sowie der Reit- und Fahrverein Bösel vorgestellt, die ebenfalls das Euro-Team bei der Show herausfordern wollen.

Reiner Kramer stv. Redaktionsleitung Friesoythe / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.