Peheim Zwei Tage lang stand der Ort Peheim im Zeichen der Kirmes. Der Heimatverein hatte ein tolles Programm für alle Altersgruppen vorbereitet. Gefeiert wurde auf dem neuen Dorfplatz.

Nachdem im vergangenen Jahr die Big Band Bösel im Peheimer Kirmeszelt zu Gast war und die ansonsten übliche Playback-Show ausfiel, gelang es in diesem Jahr Jutta Frieden und Rita von Höven, diese Kulturveranstaltung zu reaktivieren. Und die wurde zu einem Riesenerfolg.

Heimatvereinsvorsitzender Clemens Westendorf begrüßte zu Beginn der Veranstaltung auch den Bürgermeister der Gemeinde Molbergen, Ludger Möller, Pfarrer Uwe Börner, die Peheimer Ratsmitglieder sowie Abordnungen der örtlichen Vereine und Verbände. Westendorf lobte die gute Zusammenarbeit mit der politischen und kirchlichen Gemeinde und hob den vorbildlichen Gemeinschaftssinn der Bevölkerung hervor. „Nur weil wir alle an einem Strang ziehen, konnte es zu den positiven Ergebnissen kommen, wie wir sie in Peheim vorfinden.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Stimmung pur herrschte bereits zu Beginn der Show. Einzel-Interpreten sowie Gruppen aus dem Ort eiferten den großen Stars aus Film und Fernsehen nach, mischten bei ihren Auftritten die Besucher auf und brachten das Zelt zum Brodeln. Für die Interpreten gab es nicht nur stürmischen Beifall, sondern auch Blumen, Stofftiere und Lebkuchenherzen. Aufgelockert wurde das Programm durch Bauchredner Klemens Aufgebauer. Die Playback-Show leitete schließlich mit einer Polonaise zum Kirmestanz über.

Der zweite Kirmestag begann mit einem ökumenischen Gottesdienst im Zelt. Danach nutzte man vielfach die Gelegenheit zum gemütlichem Beisammensein und zur Pflege freundschaftlicher Kontakte bei Kaffee, Tee und selbst gebackenem Kuchen. Als Highlight gab es danach eine, von Andrea Thien und Johanna Berens gut vorbereitete Mini-Playback-Show. Spannung kam auf bei bei der Verlosung einer Tombola. Ein Tanzabend bildete schließlich den Ausklang eines ausgewogenen Programms.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.