Altenoythe Auf dem 28. Kindersachenflohmarkt mit Zwillingsbedarf der Eltern-Kind-Gruppe Altenoythe am Sonnabend, 5. März, von 10.30 Uhr bis 12.30 Uhr in der Heinrich-von-Oytha-Schule in Altenoythe sind noch einige Verkaufsplätze frei. Darauf weist die Sprecherin der Gruppe, Julia Kemper, hin. Verkäufer können noch Kindersachen wie Baby- und Kinderbekleidung, Spielzeug, Schuhe, Kinderwagen, Kinderautositze sowie Umstandskleidung und alles rund ums Baby anbieten. Bis Montag, 29. Februar, besteht noch die Möglichkeit, dass die Etiketten über die Internetseite www.ekg-Altenoythe.de erstellt werden können. Bei Fragen oder weiteren Informationen können sich Interessierte bei Anja Speckmann unter Telefon   04491/933829 oder bei Julia Kemper unter Telefon   04491/400963 melden.

Schwangere Frauen mit einer Begleitperson und unter Vorlage des Mutterpasses wird schon ab 10 Uhr Einlass zum Flohmarkt gewährt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.