Garrel /Nikolausdorf Sie gehen einem ganz besonderen Hobby nach. Johan Fleming (13), Philipp Göken (9), Tim Looschen (11) sowie Margarethe Storck (13) blasen in ihrer Freizeit das Jagdhorn. Das Quartett bildet die Jugendgruppe „Die Jungfüchse“, die zur Bläsergruppe des Hegerings Garrel gehört und eine der wenigen Jugendjagdhornbläsergruppen der Region darstellt.

Im August 2016 trafen sich die Nachwuchsmusiker im Vereinslokal „Zur Post“ in Nikolausdorf zur ersten gemeinsamen Probe. Neben den traditionellen Jagdsignalen lernen die „Jungfüchse“ bei der wöchentlichen Probe auch Jägermärsche, Fanfaren, kirchliche Bläsermusik sowie Unterhaltungsmusik zu spielen.

„Es macht sehr viel Spaß, so ein besonderes Instrument mit anderen zusammenzuspielen. Am Anfang war es schwer die Töne zu treffen, mittlerweile klappt das viel besser“, berichtet Johan Fleming. „Mir gefallen besonders die Jägermärsche sehr gut. Die klingen so schön.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Verstärkung gesucht

Die Jungfüchse suchen noch weitere Mitglieder. Interessierte Kinder und Jugendliche ab dem dritten Schuljahr und bis 18 Jahre können sich im Vereinslokal „Zur Post“ in Nikolausdorf melden, Telefon  04474/317. Die Jungfüchse gehören zur Bläsergruppe des Hegerings Garrel.

Geprobt wird jeden Mittwoch von 18.30 bis 19.30 Uhr im Vereinslokal in Nikolausdorf, Oldenburger Straße 12. Die „Jungfüchse“ lernen die Jagdsignale und spielen unter anderem kirchliche Stücke und Unterhaltungsmusik. Leiter der Gruppe ist Josef Bruns.

Gründer und Leiter der Gruppe ist Josef Bruns, der auch die Garreler Jagdhornbläser leitet. Man habe damals einen Aufruf per Handzettel gestartet, berichtet Bruns, sowohl für die erwachsenen Jagdhornbläser als auch die Jugendgruppe. Das sei grundsätzlich sehr gut angekommen, so Bruns. Dass es bisher jedoch nicht mehr als vier Mitglieder bei den „Jungfüchsen“ gibt, hänge auch damit zusammen, „dass die Jagdhornblasmusik nicht so in den Köpfen verankert ist wie die der Blasorchester“. Er habe in seiner Klasse auch schon Mitschüler gefragt, ob sie mitmachen wollen, erzählt Johan Fleming. Noch ohne Erfolg. Verstärkung wird also noch gesucht (siehe Info-Kasten).

Ihren ersten größeren Auftritt hatten die „Jungfüchse“ bereits im März dieses Jahres gemeinsam mit der Essener Jagdhornbläserjugendgruppe „Die Blechdachse“. Gemeinsam gestalteten sie einen Gottesdienst in Essen (Oldenburg). Beide Jugendgruppen werden während des „Jagdmusikalischen Wochenendes“ der Garreler Jagdhornbläser am 9. und 10. September auf dem Hof von Ralf und Hermann Bley in Garrel/Tweel allein und zusammen musizieren. Sie treten am Sonntag, 10. September, bei der Kaffeetafel auf. Nach dem Motto „Von Kindern – für Kinder“ haben die „Jungfüchse“ ein unterhaltsames Programm gerade für die jüngeren Besucher vorbereitet.

Ihren ersten großen Erfolg feierten die „Jungfüchse“ in einer gemeinsamen Formation mit den „Blechdachsen“ bei den 1. Rasteder Naturerlebnistagen Mitte Juni. Im niedersächsischen Kür-Wettbewerb im Jagdhornblasen belegten sie unter 17 Teams als einzige Jugendgruppe unter Erwachsenen den fünften Platz (Unterstufe). Sie überzeugten an Startposition zwei um kurz nach 8 Uhr am Sonntagmorgen mit dem Jägermarsch Nummer drei und dem Thurgauer Jägermarsch „Es war ein tolles Erlebnis. Die Kinder und Jugendlichen haben tüchtig im Vorfeld geübt und eine tolle Leistung gezeigt“, lobt Leiter Josef Bruns.

Der nächste Auftritt wartet an diesem Sonntag, 9. Juli, wenn die „Jungfüchse“ gemeinsam mit der Bläsergruppe Garrel beim Kreisbläsertreffen in Cappeln musizieren.

Sebastian Friedhoff Redakteur / Newsdesk
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.